Die Knaus Tabbert AG (http://www.knaustabbert.de) hat mit dem Premiumhersteller Mercedes Benz Nutzfahrzeuge eine Vereinbarung über die Lieferung leichter Nutzfahrzeuge als Basis für Reisemobile abgeschlossen. Die hochwertigen Fahrzeuge der Baureihe Mercedes Benz Sprinter können von Unternehmenskunden ab sofort als motorisierte Plattform für Freizeitfahrzeuge der Konzernmarke WEINSBERG ausgewählt und bestellt werden.

Mit dem Premiumhersteller Mercedes Benz Nutzfahrzeuge gewinnen unsere Kunden, Vertragspartner und wir einen zuverlässigen und hochwertigen Partner. Mercedes Benz steht gleichermaßen für Innovation, Qualität und Nachhaltigkeit im Automobilbereich und ist damit ein perfekter Partner für Knaus Tabbert und die Umsetzung unserer Wachstumsziele„, so CEO Wolfang Speck.

Mit der breiteren Lieferantenbasis bietet das Unternehmen seinen Kunden sowohl eine größere Auswahl, verbessert zudem aber auch die eigene Lieferfähigkeit, die zuletzt durch die Halbleiter-Krise eingeschränkt war. Aus diesem Grund hatte der Freizeitfahrzeugehersteller zuletzt auch seine Jahresprognose für 2021 heruntergestuft. Ab dem zweiten Quartal 2022 werden die Mercedes Benz Sprinter Fahrgestelle bei Wohnmobilen der Marke WEINSBERG zum Einsatz kommen. Zudem erweitert der Reisemobilhersteller mit dieser Vereinbarung das Angebot an Basisfahrzeugen auf nunmehr drei Zulieferer. Bereits im kommenden Herbst diesen Jahres soll das Angebot weiter ausgebaut werden.

Jahres-Chart Knaus Tabbert:

Quelle: www.finanzen.net

Die Knaus Tabbert AG ist ein führender Hersteller von Freizeitfahrzeugen (Reisemobile, Caravans und Caravaning Utility Vehicles) in Europa mit Hauptsitz im niederbayerischen Jandelsbrunn. Weitere Standorte in Deutschland sind Mottgers und Schlüsselfeld sowie Nagyoroszi in Ungarn. Das Unternehmen ist seit September 2020 im Segment Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und erzielte im Jahr 2020 mit seinen Marken KNAUS, TABBERT, T@B, WEINSBERG, MORELO und der Internetplattform RENT AND TRAVEL einen Umsatz von knapp 800 Mio. EUR und produzierte mit rund 3.000 Mitarbeitern mehr als 24.000 Freizeitmobile. Die Marktkapitalisierung beträgt 560 Mio. EUR.

Knaus Tabbert: positives Fazit nach erstem Jahr an der Börse – (goingpublic.de)