Bildnachweis: Nordex.

Der schwedische Windparkentwickler OX2 hat die Nordex Group (www.nordex-online.commit der Belieferung und Errichtung von elf Anlagen des Typs N149/5.X für den Windpark „Wysoka“ in Polen beauftragt. Der Auftrag umfasst auch einen Premium-Service der Turbinen über den Zeitraum von 35 Jahren.

Der 63-MW-Windpark „Wysoka“ entsteht ca. 125 Kilometer südöstlich von Köslin im Nordwesten Polens. Die Nordex Group wird die N149/5.X-Turbinen auf Stahlrohrtürmen mit Nabenhöhen von 125 Metern liefern.

Errichtungsbeginn der Anlagen ist für Mitte 2023 vorgesehen, die Inbetriebnahme des Windparks erfolgt 2024. OX2 übernimmt dann die technische und kaufmännische Betriebsführung des Windparks für den Eigentümer, die Ingka Group. “Wysoka” ist der erste Auftrag aus Polen für Anlagen des Typs N149/5.X. Mit einer Nennleistung von je 5,7 MW sind die Turbinen die leistungsstärksten Windenergieanlagen, die bisher in Polen zum Einsatz kommen.

Jahres-Chart:

Quelle: www.finanzen.net

Die Nordex-Gruppe zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Windenergieanlagen. Die Kernkompetenz liegt in der Planung und dem Engineering großer Windkraftanlagen für Stark-, Mittel- und Schwachwindstandorte, der Entwicklung und Fertigung von Steuerungen dieser Einrichtungen einschließlich des Netzanschlusses sowie der Fertigung von Rotorblättern für Windkraftanlagen der Megawatt-Klasse. Das Unternehmen hat über 39 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2021 einen Umsatz von 5,4 Mrd. EUR. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen vor allem der 4- bis 6,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.

Die Aktie notiert u.a. im Prime Standard (SDAX, TecDAX) der Börse Frankfurt. Aktuelle Marktkapitalisierung: 1,50 Mrd. EUR.

Nordex Group: Deutlicher Umsatzrückgang in Q1 2022 – (goingpublic.de)