Die Deutsche Konsum REIT-AG (DKR) (http://www.deutsche-konsum.de) hat in Einzeltransaktionen einen Discounter in Hattorf am Harz (Niedersachsen), einen Fachmarkt in Birkenfeld (Rheinland-Pfalz) und ein Nahversorgungsobjekt in Dessau-Roßlau (Sachsen-Anhalt) erworben. Gleichzeitig wurden ein leerstehendes Objekt in Beratzhausen (Bayern) und ein Baumarkt in Neumünster (Schleswig-Holstein) veräußert.

Hauptmieter der Objekte in Hattorf und Dessau-Roßlau ist die REWE-Tochter Penny. Der Fachmarkt in Birkenfeld ist Teil eines attraktiven Fachmarktzentrums für den täglichen Bedarf und ist unter anderem an KiK, Deichmann, TEDi und Fressnapf vermietet. Der Kaufpreis der drei Objekte beträgt zusammen ca. 6,1 Mio. EUR, womit sich unter Berücksichtigung einer annualisierten Miete von derzeit TEUR 525 eine durchschnittliche Ankaufsrendite von 8,6% ergibt.

Im laufenden Geschäftsjahr 2021/2022 hat die DKR damit bereits zehn nichtzyklische und hauptsächlich lebensmittelgeankerte Einzelhandelsimmobilien mit einer Mietfläche von etwa 45.100 m² und einer Jahresmiete von ca. 3,2 Mio. EUR für rund 38,0 Mio. EUR erworben, was einer Anfangsverzinsung von durchschnittlich 8,4% entspricht.

Die Veräußerung der Bestandsobjekte in Beratzhausen und Neumünster wurden zu einem Verkaufspreis von insgesamt rund 4,6 Mio. EUR beurkundet. Das Objekt in Beratzhausen wurde im Frühjahr 2020 bereits leerstehend im Rahmen einer Portfoliotransaktion erworben. Der nun erfolgte Objektverkauf erfolgt zu einem Kaufpreis deutlich oberhalb des aktuellen Buchwerts. Das Objekt in Neumünster hatte die DKR im Jahr 2015 mit einer Ankaufsrendite von rund 17% akquiriert, kontinuierlich bewirtschaftet und den Mietvertrag verlängert. Seitdem hat das Objekt für die DKR rund 2,1 Mio. EUR Nettokaltmieten erwirtschaftet und konnte nunmehr zu einer Rendite von ca. 6% veräußert werden.

Das Pro-forma-Portfolio umfasst bei Berücksichtigung aller notarisierten An- und Verkäufe nunmehr insgesamt 173 Objekte mit einer Gesamtmietfläche von ca. 1,03 Mio. m2 und einem Bilanzwert von 981 Mio. EUR und erwirtschaftet dabei aktuell eine Jahresmiete von 72,0 Mio. EUR. Insgesamt verfügt die DKR derzeit über eine weiterhin gut gefüllte Ankaufspipeline und befindet sich in fortgeschrittenen Ankaufsprozessen. Darüber hinaus prüft die Gesellschaft weitere, selektive Objektveräußerungen.

https://www.goingpublic.de/going-public-und-being-public/interview-mit-rolf-elgeti-ceo-deutsche-konsum-reit-ag/

Jahres-Chart:

Quelle: www.onvista.de

Die Deutsche Konsum REIT-AG, Broderstorf, ist ein börsennotiertes Immobilienunternehmen mit Fokus auf deutsche Einzelhandelsimmobilien für Waren des täglichen Bedarfs an etablierten Mikrostandorten. Der Schwerpunkt der Aktivitäten der Gesellschaft liegt im Erwerb, in der Bewirtschaftung und in der Entwicklung der Nahversorgungsimmobilien mit dem Ziel einer stetigen Wertentwicklung und dem Heben stiller Reserven. Die Aktien der Gesellschaft werden im Prime Standard der Deutschen Börse sowie im Wege eines Zweitlistings an der JSE (JSE Limited) (Südafrika) gehandelt. Die Marktkapitalisierung beträgt aktuell rund 480 Mio. EUR.