Werbung

Die europäische Arzneimittelbehörde EMA hat vergangene Woche erstmals eine neue Art der Krebsbehandlung in Europa positiv beurteilt. Durch den positiven Bescheid für zwei CAR-T-Therapien zur Behandlung von Blutkrebs wird nach Zustimmung der EU-Kommission der Weg in Europa frei, um schwer erkrankte Krebspatienten mit T-Zelltherapien zu behandeln. In den USA haben diese Immuntherapien 2017 die Zulassung erhalten.

T-Zell-Therapien mobilisieren das patienteneigene Immunsystem, indem sie körpereigene Immunzellen mit Erkennungsstrukturen beziehungsweise Rezeptoren für Tumorzellen ausrüsten, um diese zu erkennen und effizient zu zerstören. Bei den nun zugelassenen CAR-T-Therapien werden hierfür künstliche Antikörper-Rezeptor-Konstrukte verwendet (chimeric antigen receptor, CAR).

T-Zell-Rezeptoren: Breiter einsetzbar, weniger Nebenwirkungen

Die Münchener Medigene AG gehört zu den wenigen Unternehmen weltweit und ist das erste in Deutschland, das eine T-Zell-Rezeptor-basierte Krebstherapie klinisch entwickelt. Hierbei verwendet das Unternehmen natürliche T-Zell-Rezeptoren (TCRs) als Erkennungsstrukturen gegen Krebszellen. Die TCR-Ts werden als nächste Generation von Zell-Therapien angesehen, da sie nach bisherigen wissenschaftlichen Erkenntnissen noch breiter einsetzbar und möglicherweise mit geringeren Nebenwirkungen verbunden sein könnten als die gerade zugelassenen CAR-Ts. Dies muss in klinischen Studien getestet werden.

Personalisierte Krebsmedizin

Dolores Schendel, Vorstandsvorsitzende und Wissenschaftsvorstand der Medigene AG, erklärte dazu: „Die Zulassung von T-Zell-Therapien in Europa ist ein sehr wichtiger Schritt für die Zukunft der personalisierten Krebsmedizin. Sie stützt unsere Forschungs- und Entwicklungsarbeiten an der zweiten Welle der adoptiven Zelltherapien, die auf T-Zellrezeptor-modifizierten Zellen basieren. Diese immuntherapeutischen Ansätze bieten einen völlig neuen Behandlungsansatz, der die körpereigenen Abwehrkräfte im Kampf gegen Krebs aktiviert.“

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.