Das erst im Juni 2013 gegründete Biotechnologie Unternehmen perora GmbH erhält im Rahmen einer Frühphasenfinanzierung unter Leitung der High-Tech-Gründerfonds finanzielle Mittel für seine neue Technologie zur Therapie von Adipositas (Fettleibigkeit) und Typ-2-Diabetes.

Das von perora auf Basis der proprietären PNN Technologie entwickelte polymerbasierte Medizinprodukt bindet Fette und soll so zur Gewichtsreduktion bei stark Übergewichtigen und Diabetikern beitragen. Mittels einer innovativen oralen Verabreichungsform soll eine ganz neue und wirksame Behandlungsmethode entwickelt werden, die den Kaloriengehalt von verzehrten Lebensmitteln durch eine Bindung von Fetten verringern soll. Die Technologie besitzt im Erfolgsfalle ein riesiges Marktpotenzial. Laut Schätzungen der WHO leiden weltweit 1,4 Milliarden Menschen an Übergewicht. perora hat seine Technologie durch Patente weitreichend geschützt, dies, aber auch die Zulassung als Medizinprodukt und ein erfahrenes Management-Team waren laut HTGF Investment Manager Dr. Christian Jung ausschlaggebend für die Finanzierung von perora.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.