Im Fokus der Entwicklungen von 4 Animals AlsterScience stehen Arzneistoffe und Therapien für  Haus- und Nutztiere, welche die natürlichen Abwehrkräfte bei Tieren stärken.

„Die Unterstützung der immunologischen Abwehr durch zukunftsweisende natürliche Mechanismen mündet in sichere, effektive und gut verträgliche neue Therapieverfahren“, erläutern Prof. Dr. Dr. Edith Huland und Conny Cloppenburg, die Geschäftsführerinnen der 4 Animals AlsterScience GmbH.

Die Arzneistoffentwicklungen der 4 Animals AlsterScience GmbH hätten sich bereits bei Viruserkrankungen, Tumoren, Impfungen und Zelltherapien bewährt und könnten helfen, den Teufelskreis von Therapieresistenz gegen herkömmliche Medikamente zu beenden.

Der Ansatz, gerade auch beim Tier natürliche Wege zu nutzen, das Immunsystem zu stärken, wächst. Der weltweite Markt für Tierarzneimittel lag 2008 bei 19,2 MRD USD und rund 660 Mio EUR in Deutschland. Ein großer Teil des Umsatzes erfolgt typischerweise bei immunologischen und antiinfektiösen Arzneimitteln.

„Der Veterinärmarkt ist ein sehr attraktives und oft unterschätztes Geschäftsfeld. Mit vergleichsweise übersichtlichen Investitionen und kurzen Wegen, kann die Therapie der 4 Animals AlsterScience GmbH zum Einsatz kommen”, erklärt der Geschäftsführer des High-Tech Gründerfonds, Dr. Michael Brandkamp.

„Uns haben die breite Anwendungsmöglichkeit über viele Haus- und Nutztierarten sowie die vorliegenden positiven Vorergebnisse bei schweren Viruserkrankungen des Pferdes überzeugt. Wir freuen uns sehr, das erfahrene Team beim Aufbau des Unternehmens zu unterstützen“, kommentiert Dörte Bunge vom Innovationsstarter Fonds Hamburg das Investment.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.