Der AIM zählt bis dato 644 kleinere Unternehmen und sogenannte Start-ups. Als Grund, an den AIM und nicht an die London Stock Exchange zu gehen, gab Cazenove steuerliche Gründe an. Darüber hinaus will man wohl andeuten, daß das Management nicht ganz so antiquiert ist.

Den eigenen Unternehmenswert gibt die Investmentbank mit 1,7 Mrd. Euro an. Das wären gut 40 % mehr als das nächstgrößte Unternehmen im angestrebten Marktsegment. Der Börsengang soll – nachdem die Partnerschaftsstruktur vor einem halben Jahr geändert worden ist – wohl im Frühjahr 2003 stattfinden. Als Datum wir April genannt.

In den ersten neun Monaten des gebrochenen Geschäftsjahres erzielte Cazenove Einnahmen von rund 450 Mio. Euro und einen Bruttogewinn von 140 Mio. Euro.

Print Friendly, PDF & Email

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.