Durch den geplanten Erwerb von 100% der Anteile an der DFGE Institute for Energy, Ecology and Economy GmbH (www.dfge.de), einem Pionier und Anbieter im Bereich Ökobilanzierung, Nachhaltigkeitsberechnung und Corporate Social Responsibility, erweitert die EQS Group (www.eqs.com) ihre strategische Ausrichtung um Lösungen im Bereich Nachhaltigkeit und wird damit zum ESG-Technologieanbieter. Dazu wurde gestern eine exklusive Absichtserklärung (Letter of Intent) zum Erwerb der Anteile an der DFGE unterzeichnet. Die DFGE wurde im Jahr 1999 als ein Spin-Off der Technischen Universität München von Dr.-Ing. Thomas Fleissner und Dr.-Ing. Thomas Dreier gegründet und unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung ihrer Klimastrategie und Erfüllung ihrer Verantwortung für nachhaltiges Wirtschaften.

EQS Group veröffentlicht Quartalszahlen – (goingpublic.de)

Die EQS Group wird zunächst eine Softwarelösung entwickeln, mit der Unternehmen Kennzahlen wie den CO2-Fußabdruck berechnen und ihre Reporting-Pflicht gemäß der CSRD erfüllen können. Diese soll auf den wissenschaftlichen Modellen und auf der langjährigen Erfahrung mit über 700 erfolgreich abgeschlossenen Projekten der Nachhaltigkeitsberatung DFGE basieren und voraussichtlich Mitte des Jahres zur Verfügung stehen.

CEO Achim Weick: „Die Erfolgsstory der EQS Group ist untrennbar mit Gesetzen und Regulierungen in den Bereichen Social und Governance verbunden, zu deren Erfüllung wir zahlreiche marktführende SaaS- Produkte entwickeln konnten. Man könnte daher sagen, die CSRD ist wie für uns gemacht. Aus diesem Grund ist es der logische Schritt, unseren Kunden zukünftig ganzheitliche ESG-Lösungen anzubieten, die auch den Bereich Environmental beinhalten. Für EQS ist dies der Eintritt in einen neuen Wachstumsmarkt, der das bislang größte Umsatzpotenzial unserer Firmengeschichte verspricht.

DFGE-Geschäftsführer Dr.-Ing. Thomas Fleissner: „Die DFGE hat sich schon immer als Lösungsanbieter für Nachhaltigkeit mit wissenschaftlichem Ansatz verstanden. Unternehmen stehen vor großen Herausforderungen, den komplexen Rechtsrahmen der Europäischen Union für ESG zu erfüllen. Zusammen mit der EQS Group AG haben wir nun die Chance, Vorreiter in software-gestütztem Nachhaltigkeitsmanagement zu werden.“

Jahres-Chart EQS:

Quelle: www.finanzen.net

Die EQS Group mit Sitz in München (aktuelle Marktkapitalisierung: 288 Mio. EUR) ist ein internationaler Anbieter von regulatorischen Technologien  in den Bereichen Corporate Compliance und Investor Relations. Die Produkte sind in der cloud-basierten Software EQS COCKPIT gebündelt. Damit lassen sich Compliance-Arbeitsschritte in den Bereichen Hinweisgeberschutz und Fallbearbeitung, Richtlinienmanagement, Genehmigungsprozesse, Geschäftspartnermanagement, Insiderlistenverwaltung und Meldepflichten steuern. Börsennotierte Unternehmen nutzen zudem ein globales Newswire, Investor Targeting und Kontaktmanagement, IR Webseiten, digitale Berichte und Webcasts für eine effiziente und sichere Investorenkommunikation.

Titelfoto: @DFGE

 

Autor/Autorin