Bildnachweis: Befesa S.A..

Demnach erzielte die Befesa S.A. (www.befesa.com) einen Umsatz von 163,9 Mio. EUR, ein Zuwachs von 20% gegenüber 9M 2021. Dies ist zurückzuführen auf eine gute Volumenentwicklung bei Steel Dust einschließlich der US-Aktivitäten und eine insgesamt hohe Anlagenauslastung von rund 80% in beiden Kerngeschäften.

Die Zinkmarktpreise lagen im 3. Quartal bei durchschnittlich 3.245 €/t (plus 28 % im Jahresvergleich), die Aluminiumlegierungspreise bei 2.327 €/t (plus 16 % im Jahresvergleich), was die Inflation, vor allem im Energiebereich, größtenteils ausgleichte.

Das bereinigte EBITDA für Q3 lag bei 45,9 Mio. EUR, ein Anstieg von 7,6% gegenüber dem Vorjahr. Das 9M-EBITDA beträgt 225 Mio. EUR, ein Plus von 20%.

Die 9M-Zahlen deuten darauf hin, dass die Ergebnisse für das Gesamtjahr voraussichtlich im unteren Teil der Prognosespanne liegen werden (EBITDA für das Geschäftsjahr 2022: 220 Mio. EUR bis 270 Mio. EUR). Somit werden diese Werte ein neues Rekordjahr mit einem Wachstum von mindestens 11% im Jahresvergleich liefern.

Erwerb von Zinkraffinerie

Im September erwarb Befesa die restlichen 93% der Anteile an der Zinkraffinerie in den USA von ehemaligen AZR-Eigentümern. Das Unternehmen besaß bereits 7% des Raffinerievermögens im Rahmen der Übernahme von American Zinc Recycling (AZR), die im August 2021 abgeschlossen wurde.

Darüber hinaus hatte Befesa eine Vereinbarung, die den Erwerb der verbleibenden 93% des Anteils an der Raffinerie für einen Kaufpreis von 135 Mio. USD vorsieht, sofern bestimmte Meilensteine erreicht werden. Das aktuelle Umfeld, das von hoher Inflation und hohen Energiepreisen geprägt ist, bot Befesa die Möglichkeit, die Bedingungen der Vereinbarung neu zu verhandeln und so den Kaufpreis um 65% auf 47 Mio. USD zu senken.

Gleichzeitig schreitet die Expansion in China weiter voran: Die Inbetriebnahme des zweiten Werks in China, in Henan, ist im Gange und soll noch vor Ende des Jahres im 4. Quartal abgeschlossen sein. Befesa arbeitet weiterhin an neuen Projekten und einer weiteren Expansion in China.

Im Juli kündigte das Unternehmen den Sustainable Global Growth Plan (SGGP) an, in dessen Rahmen Befesa rund 500 Mio. EUR in Wachstumsprojekte investieren will. Diese Projekte sollen es ermöglichen, in den nächsten fünf Jahren ein durchschnittliches zweistelliges Gewinnwachstum anzustreben. Der SGGP wird den Aktionären und Analysten auf dem Capital Markets Day des Unternehmens am 8. November in London vorgestellt.

Executive Chair Javier Molina: „Im 3. Quartal haben wir in einem herausfordernden Marktumfeld weiterhin ein solides EBITDA-Wachstum erzielt, unsere Jahresprognose bestätigt und die Übernahme der US-amerikanischen Zinkraffinerien erfolgreich abgeschlossen. Nächste Woche, am 3. November, feiern wir unser fünfjähriges Jubiläum an der Frankfurter Wertpapierbörse. In den vergangenen fünf Jahren haben wir Befesa von einem führenden Unternehmen mit Fokus auf Europa zu einem internationalen Marktführer mit einer global ausgewogenen Präsenz entwickelt. Wir sind stolz auf das, was wir erreicht haben, aber wir freuen uns noch mehr auf die nächsten fünf Jahre. Unsere Reise beschleunigt sich weiter und wächst im Laufe des Zyklus, wobei unsere Umweltdienstleistungen eine entscheidende Rolle bei der Dekarbonisierung der Stahl- und Aluminiumindustrie und dem Übergang zu Elektrofahrzeugen spielen. Wir freuen uns darauf, unseren SGGP bei unserem ersten Capital Markets Day am 8. November in London mit unseren Aktionären und Analysten zu teilen.“

Jahres-Chart:

Quelle: www.finanzen.net

Befesa ist ein führender Akteur in der Kreislaufwirtschaft und bietet ökologische, regulierte Dienstleistungen für die Stahl- und Aluminiumindustrie mit Standorten in Deutschland, Spanien, Schweden, Frankreich sowie in der Türkei, Südkorea, China und den USA. Über seine beiden Geschäftsbereiche Steel Dust und Aluminium Salt Slags Recycling Services, die ein kritischer Teil der Kreislaufwirtschaft sind, verwaltet und recycelt der Konzern jährlich mehr als 2 Mio. Tonnen Reststoffe mit einer Produktion von rund 1,5 Mio. Tonnen neuer Materialien, die wieder auf den Markt gebracht werden.

Die Aktie notiert im Regulierten Markt in Frankfurt (Prime Standard), im Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart sowie an der Londoner Börse. Aktuelle Marktkapitalisierung: 1,35 Mrd. EUR.

Rekordergebnis für Befesa – (goingpublic.de)

Autor/Autorin

Ike Nünchert ist Mitglied des GoingPublic-Redaktionsteams.