Familienunternehmen an der Börse – Mensch und Maschine (MuM)

Die 1984 gegründete und seit 1997 börsennotierte Mensch und Maschine Software SE mit Hauptsitz in Wessling bei München und gegenwärtig 820 Mitarbeitern gehört zu den deutschen Pionieren im Software-/IT-Segment. So hat sich das Unternehmen...

„Steuerneutralität bei deutschen Spin-offs“

Carve-outs bzw. Spin-offs scheinen am Kapitalmarkt aktuell in aller Munde zu sein - wie das Thema Spin-offs steuerlich behandelt wird, erklärt uns Daniel Sahm von ECOVIS im Gespräch.

Die Bedeutung von ESG-Ratings in der Kapitalmarktkommunikation

Die Bedeutung von Nachhaltigkeit („NH“) ist in den vergangenen Jahren deutlich erkennbar gewachsen, was sich in allen Bereichen wie in Kunden- und Lieferantenbeziehungen, im Rahmen der Gesetzgebung und insbesondere auch am Kapitalmarkt bemerkbar macht....
Dr. Stefan Knoll

DFV: „2021 wird das beste Jahr unserer Firmengeschichte werden“

Die Deutsche Familienversicherung AG (DFV) feiert zweijähriges Börsenjubiläum – und Europas erstes börsennotiertes Insurtech entwickelt sich dem Vernehmen nach prächtig: Die DFV hat im November gute Zahlen präsentiert, außerdem kommt zum Februar 2021 ein...

Aktionärsaktivismus – Elliott und andere Drachen

Aktionäre investieren in ein Unternehmen, weil sie sich einen Wertzuwachs ihrer Aktienanlage erhoffen. Die meisten Anleger vertrauen dabei auf die Kompetenz des Managements, um dieses Ziel zu erreichen. Andere Aktionäre versuchen, aktiv Einfluss auf die Geschäftspolitik und teilweise sogar auf die Besetzung der Gremien zu nehmen.
Gerichtliche Bestellung von Aufsichtsratsmitgliedern bei der KGaA

Marktsondierungen nach den EU-Marktmissbrauchsregelungen

Die Marktsondierung wird durch die ab 3. Juli 2016 geltenden EU-Marktmissbrauchsregelungen erheblich formalisiert. Die Details sind in Art. 11 EU Marktmissbrauchsverordnung (MAR) und Technischen Standards (TS) geregelt, Guidelines kommen noch hinzu. Ziel der Regelungen ist ein sehr formalisierter Prozess, bei dem die Marktteilnehmer umfassende Prüfungs-, Dokumentations- und Nachsorgeregelungen treffen. Sofern die Regelungen ordnungsgemäß eingehalten werden, gilt die (reine) Offenlegung von Insiderinformationen für Marktsondierungen als normale Geschäftstätigkeit und stellt keinen Verstoß gegen Insiderrecht dar.

Private Equity öffnet sich Privatanlegern

Über Jahrzehnte hat sich eine mittlerweile etablierte „Private-Equity-Industrie“ herausgebildet, deren Kernkompetenz es ist, Beteiligungen in Unternehmen mit einem besseren Chancen-Risiko-Profil als der öffentliche Kapitalmarkt einzugehen. Auch Privatanleger können zunehmend davon profitieren.

SpaceX-Veteran Bulent Altan wird Teil des Mynaric Vorstands

Die seit Oktober 2017 an der Börse in Frankfurt notierte Mynaric AG hat diese Woche verkündet, dass sie den ehemaligen SpaceX und Airbus Vice President Bulent Altan als Mitglied des Vorstands gewinnen konnte. Er soll...

Erster Handelstag nach dem IPO wird überbewertet

Der Kursverlauf einer Aktie an ihrem ersten Börsentag hat keine nachhaltige Bedeutung für die zukünftige Weiterentwicklung des Kurses. In einer Studie der cometis AG wurden die Kurse von 41 Neuemissionen am deutschen Aktienmarkt seit...

United Internet und 1 & 1 brechen ein

Der Preisstreit zwischen United Internet un Telefonica eskaliert, doch Telefonica sitzt am längeren Hebel: United Internet müssen ihre Prognosen aufgrund von hohen Forderungen von Telefonica deutlich nach unten korrigieren. Die Aktien brechen daraufhin ein. Nachdem...