Start Schlagworte J.P. Morgan

Schlagwort: J.P. Morgan

Die Weichen für den nächsten Konjunkturzyklus werden jetzt gestellt

Für die Experten von J.P. Morgan Asset Management markiert das Ende der längsten US-Expansion aller Zeiten nicht nur eine Phase der Rezession, sondern sie...

Siemens Healthineers: Börsengang noch im ersten Quartal?

Die Börsenpläne von Siemens Healthineers nehmen Gestalt an: So teilte der Konzern am Montag mit, dass der Börsengang in der ersten Jahreshälfte 2018 erfolgen soll -  vermutlich wird die Börsennotiz aber bereits vor Ostern über die Bühne gehen.

Blockchain, Big Data & Co.: Digitaler Wandel kann für mehr Wachstum sorgen

Blockchain, künstliche Intelligenz, Big Data: Der digitale Wandel ist mittlerweile in fast allen Industrien angekommen und kann langfristig für mehr Wachstum sorgen.

Inflarx gelingt Börsengang an der Nasdaq

Aktion geglückt: Das Jenaer Biotech Unternehmen Inflarx hat eine gute Börsenpremiere an der New Yorker Nasdaq hingelegt. InflaRx hat sich auf Therapien zur Regulierung des Komplementsystems spezialisiert.

Befesa kündigt IPO an

Befesa plant den Börsengang im regulierten Marktsegment der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) – das Börsendebüt erfolgt vermutlich schon in den nächsten drei bis vier Wochen.
Jost könnte noch in diesem Jahr den Sprung aufs Börsenparkett wagen.

JOST eilt an die Börse

Der LKW-Zulieferer JOST gibt Details für die geplante Privatplatzierung bekannt: So wurde die Preisspanne auf 25 EUR bis 31 EUR je Aktie festgelegt.

An die Börse „geknipst“ – Snapchat will 3 Mrd. USD einnehmen

Snap, das Unternehmen hinter der populären Foto-App Snapchat, konkretisiert seine IPO-Pläne an der NYSE. Demnach plane das Tech-Unternehmen rund 3 Mrd. USD einzunehmen.

Douglas AG stellt Weichen auf IPO

Die Douglas AG bereitet einen Börsengang vor. Der Parfümerie-Retailer plant eine Notierungsaufnahme noch in diesem Jahr, wie das Unternehmen selber mitteilte. Das Angebot wird sich aus Anteilen aus dem Besitz des Eigentümers sowie Aktien aus einer Kapitalerhöhung zusammensetzen, die bis zu 70 Mio. EUR betragen soll.

Schott Solar

Der Solarstrom-Komponentenhersteller Schott Solar plant noch im September die Erstnotierung seiner Aktien im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse. Der Börsengang soll zwischen 700 und 800 Mio. Euro erlösen.

Halb so peinlich

Die Milliardenverluste bei den ersten Adressen der Finanzbranche im Zuge der Subprime-Krise legen einen Schluss nahe: Offenbar haben die höchstbezahlen Spezialisten in ihrem selbst geschaffenen Finanzvehikel-Dickicht selber die Orientierung verloren.

 

 

Hier kostenfrei für den Newsletter anmelden!