Start Schlagworte Dr. Martin Steinbach

Schlagwort: Dr. Martin Steinbach

Zusammenschluss mit einem SPAC

Der Zusammenschluss mit einem börsennotierten SPAC kann eine strategische Alternative für Unternehmen sein, die einen Börsengang in Erwägung ziehen, um in Zeiten hoher Marktvolatilität...
expectation manage

Erwartungsmanagement im Zeitalter volatiler Kapitalmärkte

An der Börse zählt die Zukunft. Deshalb sind Glaubwürdigkeit und Investorenvertrauen in Zukunftsaussagen so wichtig für Unternehmen am Kapitalmarkt. Doch unvorhersehbare externe Schocks und...
Gewinnwarnungen auf Rekordhoch

Zahl der Gewinnwarnungen auf Rekordniveau

Die Zahl der Gewinnwarnungen und Umsatzwarnungen hat in Deutschland im vergangenen Jahr einen neuen Höchststand erreicht: Die 306 im Prime Standard gelisteten Unternehmen veröffentlichten...
IPO

Weltweiter IPO-Markt festigt sich – Traton fünftgrößter Börsengang weltweit

Die Börsenscheue, die das aktuelle Jahr im ersten Quartal prägte, scheint abzunehmen. Nach einem sehr schwachen Jahresauftakt hat sich der weltweite Markt für Börsengänge...
Familienunternehmen an der Börse

Top-500-Familienunternehmen

Für Familienunternehmen kann ein Börsengang eine sinnvolle Option sein, das Unternehmen auf eine neue Finanzierungsbasis zu stellen und die Familie auf eine nachhaltige Weiterentwicklung...

IPOs von Global Tech Unicorns  

Bekannte Tiere, man denke etwa an Bulle und Bär, repräsentieren an der Börse Markttrends – aber auch Unternehmensgruppen. Darunter die sogenannten Gazellen, junge Wachstumsunternehmen aus dem Start-up-Umfeld, und „Unicorns“ mit einer Bewertung von über 1 Mrd.. Entgegen dem derzeitigen globalen Trend sinkender IPO-Aktivität steigen die Zahl und das Volumen von Unicorn-IPOs 2018 und übertriffen bereits das Vorjahr.

IPO im Dual-Track von Finanzinvestoren

Für Finanzinvestoren sind liquide Märkte für Unternehmensanteile von großer Bedeutung für die Investment- und Desinvestment-Entscheidung. Beim Verkauf entscheidet der Wettbewerb in Dual- oder Multitrack Prozessen, ob ein Trade Sale, ein Strategic Sale oder ein Börsengang das Rennen machen. In den letzten Jahren haben strukturelle Veränderungen trotz eines florierenden globalen IPO-Marktes zu immer weniger IPO-Exits von Finanzinvestoren geführt. 

Stärkstes Halbjahr seit Jahrtausendwende: Deutschland trotzt schwächelndem globalem IPO-Markt

Laut aktueller EY-Studie haben geopolitische Risiken, steigende Volatilität und die neue US-Handelspolitik den weltweiten IPO-Markt im zweiten Quartal deutlich belastet: So sank die Zahl der Börsengänge insgesamt um 26% - das Emissionsvolumen um 19% auf 45 Mrd. EUR. Gleichwohl sticht der deutsche IPO-Markt hingegen positiv hervor.

EY: Höchster IPO-Stand seit 2007

Laut aktueller Analyse von EY  stieg die Zahl der Börsengänge weltweit 2017 um knapp 50% Prozent auf 1.624 – den höchsten Stand seit 2007.

Stärkstes IPO-Jahr seit zehn Jahren

Starke IPO-Aktivität im dritten Quartal: So stieg die Zahl der weltweiten Transaktionen im Vergleich zum Vorjahresquartal um 21% auf 330.