Die Börse München nimmt die Aktien der MHP Hotel AG (mhphotels.com)(ISIN: DE000A3E5C24, Symbol: CDZ0) ab heute in ihr Mittelstandssegment m:access auf. Dies ist ein erster Schritt, die Liquidität der MHP-Aktie zu erhöhen, weitere sollen folgen. Zudem soll die Aufnahme eine weitere Station auf dem eingeschlagenen Expansionskurs des Hotel-Investment- und Management-Unternehmens sein, das über die Einbringung in den Börsenmantel der früheren Lifespot Capital AG in den Freiverkehr der Münchner Börse gelangt ist.

„Mit der Aufnahme in den m:access erhöhen wir die Attraktivität unserer Aktie für Investoren. Das ist auch ein wichtiger Schritt mit Blick auf die geplante Barkapitalerhöhung im ersten Halbjahr 2022, die unseren Wachstumskurs auf dem europäischen Hotelmarkt absichern soll“, so Ralf Selke, Finanzvorstand der MHP Hotel AG. Im Zuge dieser Maßnahme soll der Freefloat der Aktie von derzeit rund 16% auf etwa 30% erhöht werden.

MHP ist als White-Label-Betreiber ein wichtiges Bindeglied zwischen vorrangig institutionellen Hoteleigentümern wie zum Beispiel Fondsgesellschaften und global agierenden Hotelgruppen. MHP agiert bei der Übernahme von Bestandshotels auch als Co-Investor. Das Unternehmen arbeitet dabei als Franchisenehmer der Hotelgruppen, die im Gegenzug Marken, Reservierungssysteme, Bonusprogramme sowie Vertriebs- und Marketingtools zur Verfügung stellen.

MHP scheint bisher robust durch die Corona-Krise gekommen zu sein und hat mit neuen Projekten sowie der Börsennotierung einen Wachstumskurs eingeleitet. So plant die Gesellschaft die Übernahme weiterer Hotels im deutschsprachigen Raum und in europäischen Metropolen. Bereits im Februar 2022 wird das neue Autograph Collection Hotel Luc am Berliner Gendarmenmarkt öffnen.