Konsortialführer beim voraussichtlich ersten Börsengang dieses Jahres ist UBS. Weitere Konsortialbanken sind Dresdner Kleinwort Wasserstein sowie die LBBW.

Auf Initiative des heutigen CEO Dr. Manfred Soehngen und seiner Frau Dr. Mariola Soehngen wurde die Paion GmbH zusammen mit Dr. Wolf-Dieter Schleuning, dem ehemaligen Leiter des Instituts für Zell- und Molekularbiologie der Schering AG im Jahr 2000 gegründet. Heute beschäftigt die Gesellschaft 50 Mitarbeiter.

Paion focussiert sich auf die Entwicklung innovativer Therapeutika zur Behandlung von Schlaganfall und anderer thrombotischer Erkrankungen. Die Kernkompetenzen bilden hierbei die klinische Entwicklung und internationale Arzneimittelzulassung. Die Trennung Scherings von der Desmoteplase-Forschung (DSPA), benannt nach der Speicheldrüse der südamerikanischen Vampirfledermaus (Desmodes rotundus), ermöglichte im Zusammenspiel mit Venture Capital-Gebern die Gründung. Im Rahmen der Transaktion konnten auch die Rechte an zwei Wirkstoffen der Raubwanze Triatoma pallidipennis, Pallidipin und Triabin, erworben werden.

Eine Analyse zu Paion ist auch im GoingPublic Magazin 10/2004, S. 14 bis 16 zu finden. Das GoingPublic Magazin berichtet auch ausführlich in der Ausgabe 2/2005, die am 29. Januar erscheint.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.