Nabriva Therapeutics aus Wien hat über seinen IPO an der New Yorker NASDAQ rund 92 Mio. USD eingenommen. Das berichtet die NASDAQ auf ihrer Webseite. Ursprünglich war man von einem Ausgabepreis der Erstaktien von bis zu 17 USD ausgegangen – jedoch wurden die ersten Aktien nur zu einem Kurs von 10,25 USD verkauft.

An der NASDAQ besitzt Nabriva fortan das Börsenkürzel NBRV. Wie Insiderkreise berichten, will das Wiener Biotech-Unternehmen die erzielten Einnahmen für den Ausbau seiner Antibiotika-Entwicklung gegen bakterielle Lungenentzündung nutzen. Ein erstes Medikament soll demnach im kommenden Jahr die weltweiten Zulassungsbedingungen erfüllen.

Das 2006 gegründete Unternehmen ist eine Abspaltung des Pharmakonzerns Sandoz. Bislang konnte Nabriva bereits rund 42 Mio. EUR Eigenkapital einwerben.

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email