Die Investitionsbank des Landes Brandenburg beteiligt sich mit ihrem von der Fondsgesellschaft BFB Brandenburg Kapital GmbH gemanagten Frühphasen- und Wachstumsfonds BFB III mit einem hohen sechsstelligen Betrag an der Caterna Vision GmbH Oculyze GmbH. Das Unternehmen hat eine Online-Therapie zur Behandlung von Augenkrankheiten, wie beispielsweise. Ambylopie entwickelt.

Bis zu 5% der Bevölkerung sind betroffen

Ambylopie ist eine neurologische Sehstörung, an der 3% bis 5% der Bevölkerung leiden.  Bei der Amblyopie handelt es sich um eine Sehschwäche, die auf eine nichtreguläre Informationsverarbeitung im Gehirn zurückzuführen ist. In der klassischen Therapieform wird das gut sehende Auge abgeklebt, um das schlecht sehende Auge zu fordern.

ANZEIGE

Caterna Vision, eine Ausgründung aus der TU Dresden, bietet eine Online-Therapieplattform mit webbasierten Übungen zur Behandlung der neurologischen Fehlsichtigkeit an.

Sehübungen als Ergänzung zum Augenpflaster

Die Sehübungen von Caterna Vision sollen als Ergänzung zum Augenpflaster eine schnellere Wirkung erzielen. Die Sehübungen bestehen aus visuellen Stimulationen, die mit Onlinespielen zur Aufmerksamkeitsbindung im Bildschirmvordergrund kombiniert werden. Die Übungen werden ärztlich verordnet und als Internet-Dienst bereitgestellt. Einige Krankenkassen und private Krankenversicherungen erstatten ihren Mitgliedern bereits die Kosten für die Therapie.

Bislang wurden laut des Unternehmens mehr als 800 Patienten mit der Caterna Therapie behandelt und mehr als 220 Augenarztpraxen und Universitätskliniken in Deutschland und Österreich haben die Sehübungen bereits verordnet.

Ausbau der Online-Behandlungssoftware und Internationalisierung geplant

Mit den von der Investitionsbank des Landes Brandenburg zur Verfügung gestellten Finanzmitteln soll nun der Vertrieb des Online-Sehtrainings für Kinder mit Amblyopie in Deutschland weiter vorangetrieben und die Plattform ausgebaut werden. Nach Unternehmensangaben soll mit dem frischen Kapital auch das internationale Geschäft verstärkt werden.

Seed-Finanzierung durch TGFS und HTGF

Im Januar 2011 hatte das Life Sciences-Unternehmenim Rahmen einer Seed-Finanzierung rund 650.000 EUR vom Technologiegründerfonds Sachsen und dem High-Tech Gründerfonds zur Finanzierung des Markteintrittes sowie für Forschungs- und Entwicklungsarbeiten erhalten. Im Mai 2014 folgte eine Series A-Finanzierungsrunde für Caterna Vision durch den Peppermint Charité Biomedical Fund des Berliner Frühphasen-Investors Peppermint VenturePartners. Die Höhe der Beteiligung wurde nicht veröffentlicht.

Print Friendly, PDF & Email