Bildnachweis: Manz AG.

Der Auftrag für die Manz AG (www.manz.com) umfasst erste Anlagen für das „InnoLab Battery“ in Mannheim, das sich derzeit im Kontext der Elektrifizierungsstrategie von Daimler Truck (www.daimlertruck.com) im Aufbau befindet. In der finalen Ausbaustufe wird das „InnoLab Battery“ auf rund 10.000 Quadratmetern über 60 Anlagen beheimaten.

Der nun an die Manz AG erteilte Auftrag mit einem Gesamtwert im niedrigen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich wird zu etwa gleichen Teilen in diesem sowie im nächsten Geschäftsjahr umsatz- und ertragswirksam.

Mit der strategischen Kooperation und der Beteiligung an der Manz AG will Daimler Truck den Grundstein für die Gestaltung des CO2-neutralen Transports sowie die Transformation von konventionellen hin zu alternativen Antriebstechnologien legen. Für das Unternehmensziel Innovationsführer in der Nutzfahrzeugindustrie zu sein, benötigt Daimler Truck Batteriezellen, die den speziellen Anforderungen in Lastkraftwagen und Bussen gerecht werden.

Die Forschungserkenntnisse des InnoLab dienen als Basis für eine erfolgreiche Entwicklung eigener, innovativer Lithium-Ionen-Batteriezellen sowie deren Produktion und Montage zu kompletten Batteriesystemen und werden bis Ende 2024 in die Entwicklung der batterie-elektrischen Produktplattform von Daimler Truck einfließen.

Martin Drasch, CEO der Manz AG: „Die Auftragserteilung ist der Startschuss für eine erfolgreiche und richtungsweisende Industriepartnerschaft in Deutschland. Als Hightech-Maschinenbauer verfügt Manz über jahrzehntelange Erfahrung und ausgewiesene Expertise im Batteriebereich sowie in der Realisierung von Großprojekten. Wir sind davon überzeugt, dass wir durch diese Kooperation gemeinsam Daimler Truck als Innovationsführer in einer elektrifizierten Nutzfahrzeugindustrie etablieren und europäische Benchmark-Lösungen für die Produktion von batterie-elektrischen Antriebstechnologien schaffen können.“

Jahres-Chart:

Quelle: www.finanzen.net

Die Manz AG mit Sitz in Reutlingen ist ein weltweit tätiges Hightech-Maschinenbauunternehmen mit Fokus auf die Automobilindustrie und Elektromobilität, Batteriefertigung, Elektronik, Energie sowie Medizintechnik,  Das Spektrum reicht von der kundenspezifischen Einzelmaschine für die Laborfertigung oder die Pilot- und Kleinserienproduktion, über standardisierte Module und Anlagen, bis hin zu schlüsselfertigen Linien für die Massenproduktion. Technologisch basieren die Produktionsanlagen von Manz auf der langjährigen Erfahrung in den Bereichen Automation, Laserbearbeitung, Inspektionssysteme und Nasschemie.

Die Aktie notiert im Regulierten Markt in Frankfurt (Prime Standard) sowie im Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart. Umsatz 2021: 282 Mio. EUR.

Aktuelle Marktkapitalisierung: 304 Mio. EUR.

Manz AG: Erneut Auftrag von Britishvolt – (goingpublic.de)

Autor/Autorin

Ike Nünchert ist Mitglied des GoingPublic-Redaktionsteams und verantwortet u.a. die regelmäßigen Berichte zum IPO-Markt USA sowie die Serie „Familienunternehmen an der Börse“.