Bildnachweis: Deutsche Familienversicherung .

Demnach betrug das Wachstum des Versicherungsumsatzes (Insurance Revenue) der Deutschen Familienversicherung AG/DFV (www.deutsche-familienversicherung.de) nach 9 Monaten 2023 8% auf die Summe von 97,3 Mio. EUR.

Das Konzernergebnis vor Steuern betrug 4,4 Mio. EUR, ein Minus von 27%.

Die nach IFRS 17 errechnete Combined Ratio verbesserte sich leicht auf 96,0% (9M 2022: 96,7 %).

Das Insurance Service Result als operatives Ergebnis unter IFRS 17 stieg im 9M 2023-Zeitraum um 1,0 Mio. EUR auf 3,8 Mio. EUR.

Die Solvabilitätsquote (SCR) blieb stabil und liegt weiterhin oberhalb von 300%.

Das Kapitalanlagevolumen wuchs um 14% auf 206,5 Mio. EUR.

Vorstandsvorsitzender Dr. Stefan Knoll: „Trotz Krise und Krieg und einer weiterhin überbordenden Regulatorik und Bürokratie gehen wir unseren Weg solide und nachhaltig. Wir haben nie den Anspruch erhoben, die Branche durch Disruption zu verändern, wohl aber durch die Qualität unserer Versicherungsprodukte, was uns seit 17 Jahren gelingt.“

Bestätigung der Guidance

Die Deutsche Familienversicherung bestätigt den positiven Ausblick für 2023. Vertrieblich plant das Unternehmen für 2023 ein Neu- und Mehrbeitrag von mindestens 15 Mio. EUR. Unter der Voraussetzung, dass das makroökonomische Umfeld nicht für außerordentliche negative Ergebniseinflüsse sorgt, bestätigt das Unternehmen für 2023 weiterhin ein Konzernergebnis vor Steuern von 3-5 Mio. EUR.

Jahres-Chart:

www.finanzen.net

Die DFV Deutsche Familienversicherung AG mit Sitz in Frankfurt deckt als digitales Versicherungsunternehmen europaweimit eigenen Produkten die komplette Wertschöpfungskette ab. Die DFV bietet ihren Kunden vielfach ausgezeichnete Krankenzusatzversicherungen sowie Unfall- und Sachversicherungen an.

Die Aktie notiert im Regulierten Markt in Frankfurt (Prime Standard) sowie im Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart. Aktuelle Marktkapitalisierung: 92 Mio. EUR.

DFV: Guter Start ins Quartal | GoingPublic.de

Autor/Autorin

Ike Nünchert ist Mitglied des GoingPublic-Redaktionsteams und verantwortet u.a. die regelmäßigen Berichte zum IPO-Markt USA sowie die Serie „Familienunternehmen an der Börse“.