Bildnachweis: Blue Cap AG.

Demnach erhöhte sich der konsolidierte Konzernumsatz der Blue Cap AG (www.blue-cap.de) zum Ende des ersten Quartals mit 82,7 Mio. EUR um 48% gegenüber seinem Vorjahreswert.

Das Adjusted EBITDA verbesserte sich um 74% auf 8,2 Mio. EUR. Die Adjusted EBITDA-Marge lag nach den ersten drei Monaten bei 9,6% (VJ: 8,1%). Das Adjusted EBIT verdoppelte sich nahezu auf 4,9 Mio. EUR. Dies entspricht einer Marge von 5,7% (VJ: 4,3%) der Gesamtleistung.

Die markanten Steigerungen der Kennzahlen sind insbesondere auf die getätigten Neuakquisitionen der H+E-Gruppe, HY-LINE-Gruppe und der Transline sowie die positive Entwicklung im Segment Plastics zurückzuführen. Die Verkäufe von Gämmerler und Carl Schaefer wirken sich im Vorjahresvergleich zwar reduzierend auf den Umsatz, jedoch deutlich positiv auf die Adjusted EBITDA-Marge aus.

Blue Cap AG übernimmt Transline Gruppe – (goingpublic.de)

Nach Abschluss der Akquisition der Transline im März 2022 verfügt die Blue Cap AG über eine unveränderte Bilanzqualität. Das Eigenkapital der Unternehmensgruppe belief sich zum Quartalsende auf 109,2 Mio. EUR (VJ: 86,7 Mio. EUR). Damit bewegt sich die Eigenkapitalquote mit 37% der Konzernbilanzsumme in etwa auf Vorjahresniveau (VJ: 37,5%).

Der Vorstand bestätigt die zuletzt bekannt gegebene Prognose und rechnet für das Geschäftsjahr 2022 mit einem Konzernumsatz zwischen 305-325 Mio. EUR und einer Adjusted EBITDA-Marge zwischen 9-10%. Die direkten Folgen aus dem Russland-Ukraine-Krieg sind durch geringe Umsätze in Russland und der Ukraine von unwesentlicher Bedeutung für den Konzern. Die indirekten Implikationen, insbesondere Auswirkungen auf die Material- und Energiepreise sowie die Lieferketten, seien aktuell jedoch schwer einzuschätzen und zu quantifizieren.

Jahres-Chart:

Quelle: www.finanzen.net

Blue Cap ist eine 2006 gegründete kapitalmarktnotierte Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in München. Das Unternehmen investiert in mittelständische Unternehmen aus den Bereichen Produktion, Handel und Services von, mit und für industriell gefertigte physische Güter. Diese haben ihren Hauptsitz in der DACH-Region, erwirtschaften einen Umsatz in der Regel zwischen 30 und 80 Mio. EUR und haben ein intaktes Kerngeschäft. Die Blue Cap hält meist mehrheitliche Anteile an acht Unternehmen aus den Branchen Klebstofftechnik, Beschichtungstechnik, Kunststofftechnik, Produktionstechnik, Medizintechnik und Elektrotechnik. Die Unternehmen der Gruppe entwickeln sich selbstständig und verfolgen jeweils eigene Wachstumsstrategien. Die Aktie notiert im Freiverkehr (Scale, Frankfurt und m:access, München). Aktuelle Marktkapitalisierung: 117 Mio. EUR.