Die CytoTools AG (WKN: A0KFRJ; ISIN: DE000A0KFRJ1) hat eine weitere Tranche von Wandelschuldverschreibungen mit einer Laufzeit bis März 2019 und einem Gesamtnennbetrag von 2,1 Mio. EUR erfolgreich platziert, wobei der von Yorkville Advisors Global, LP verwaltete Fond den größten Teil übernommen hat. Der Emissionserlös, der sich nach Angaben des Unternehmens brutto auf rund 2,1 Mio. EUR beläuft, soll insbesondere zur Finanzierung der anstehenden klinischen Studie zur Wirkstoffdosierung und der Vorbereitung der Phase III-Studien in Europa und somit zur Vorbereitung der geplanten Vermarktung von DermaPro verwendet werden.

„Mit der Platzierung der Wandelanleihe ist es uns gelungen, die vollständige Finanzierung der vor uns liegenden Aufgaben sicherzustellen“, zeigte sich Dr. Mark Andre Freyberg, Vorstand der CytoTools AG, zufrieden.

Vorbereitung der Phase III-Studien von DermaPro

Die Wandelanleihe ist eingeteilt in 21 Wandelschuldverschreibungen im Nennbetrag von je 100.000 EUR und verfügt über einen Kupon von 0,0%. Während der gesamten Laufzeit können die Anleihegläubiger jederzeit von ihrem Wandlungsrecht Gebrauch machen. Bei wirksamer Ausübung beträgt der Wandlungspreis 95,00% des arithmetischen Mittelwertes des bei Bloomberg notierten volumengewichteten Tagesdurchschnittskurses der Aktie der CytoTools AG während eines Zeitraums von fünf aufeinanderfolgenden Handelstagen, der mit demjenigen Handelstag endet, der dem Tag der Einreichung der Ausübungserklärung vorausgeht.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.