Bildnachweis: masyuk1989 – stock.adobe.com.

Mit seinem fünften Fonds beteiligt sich der Tübinger Medizintechnik-Investor SHS Gesellschaft für Beteiligungsmanagement mit einem mittleren einstelligen Millionenbetrag an der Betterguards Technology GmbH. Die Technologie des Berlin-Brandenburger Unternehmens richtet sich vor allem an Hersteller aus den Bereichen Sportartikel, Orthopädietechnik und Arbeitsschutz. Auf Basis einer Material-Werkstoffkombination hat Betterguards eine Plattformtechnologie entwickelt, die menschliche Gelenke schützt und damit vor allem Bänder- und Sehnenverletzungen vorbeugt.

Neben SHS haben sich auch die bisherigen Investoren BFB Brandenburg Kapital, Tochter der Brandenburger Förderbank ILB, und Die BrückenKöpfe an der Finanzierungsrunde beteiligt. Für SHS ist es das dritte Investment aus dem fünften Fonds. Aus Mitteln des Fonds wird ein diversifiziertes Portfolio von Medizintechnik- und Life-Science-Unternehmen aufgebaut. Das finale Closing des Fonds ist in Kürze vorgesehen.

Entwicklung von intelligenten Adaptoren

Die 2014gegründete Betterguards Technology GmbH mit Sitz in Berlin und einer Produktionsstätte in Brandenburg entwickelt und produziert intelligente Bauteile (sogenannte Adaptoren), die beispielsweise in Sportschuhe, Bandagen oder Arbeitsschutzschuhe integriert werden können. Mit diesem Alleinstellungsmerkmal ausgestattet können die Träger vor Gelenkverletzungen geschützt werden. Mit Juzo, einem Anbieter sportmedizinischer Bandagen und Orthesen, arbeitet Betterguards bereits zusammen.

Verbindung von Bewegungsfreiheit und Schutz

Die zugrundeliegende, breit patentierte Technologie verbindet Bewegungsfreiheit und Schutz: Der bei normalen Bewegungen dehnbare Adaptor von Betterguards versteift sich nur bei sehr schnellen, kritischen Bewegungen-wie beim Umknicken-binnen kürzester Zeit und schützt dadurch das Gelenk vor einer Überstreckung; danach, unmittelbar nachdem die kritische Krafteinwirkung vorüber ist, kehrt er in seinen dehnbaren Ausgangszustand zurück und ermöglicht ein natürliches Bewegungsmuster.

Cornelius Maas, Senior Investment Managerbei SHS, kommentierte: „An Betterguards hat uns die Kombination aus New-Materials- und Ingenieurs-Expertise beeindruckt. Für den Sprunggelenkschutz hat das Unternehmen schon eine strategische Partnerschaft mit einem renommierten Orthopädietechnikhersteller geschlossen.“

Fonds SHS V: Investoren können noch einsteigen

„Aus unserer starken Deal-Pipeline konnte unser Team mit Betterguards bereits die dritte Transaktion für unseren Fonds SHS V realisieren. Noch einige Wochen können sich an dem Sektorfonds Investoren beteiligen, die eine Private-Equity-Anlage im wachstumsstarken Medizintechnik- und Life-Science-Markt suchen“, sagt Hubertus Leonhardt, Geschäftsführer und Partner bei SHS