Werbung

Bildnachweis: Siemens.

Der Siemens-Konzern will seine Medizintechnik in nächster Zeit nicht an die Börse bringen. Entsprechend äußerte sich Vorstandschef Joe Kaeser gegenüber Medienvertretern. Demnach wolle er der Sparte weiterhin mit mehr Handlungsspielraum ausstatten, so auch für mögliche Akquisitionen, aber der Bereich Medizintechnik gehe 2015 nicht an die Börse. Kaeser hatte im Mai angekündigt, dass die Medizintechnik eine eigenständige Rolle innerhalb von Siemens bekommen soll. Branchenbeobachter sahen den Schritt auch als mögliche Vorbereitung für einen Verkauf oder Börsengang.

 

Für 2016 kündigte Kaeser wieder Wachstum an, er sehe die Neuausrichtung des größten europäischen Elektrokonzerns auf einem guten Weg.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.