Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé treibt die Entwicklung seiner Gesundheitssparte weiter voran. Nun investiert eine Tochterfirma von Nestlé rund 55 Mio. EUR in die US-Biotechnologiefirma Seres Health. Mit dem Geld wolle die US-Gesellschaft die nächste Phase der Entwicklung eines Wirkstoffs gegen eine Infektion des Verdauungstraktes finanzieren.

Ursprünglich auf Nahrungs- und Genussmittel fokussiert, versucht Nestlé seit einigen Jahren im Gesundheitsgeschäft Fuß zu fassen. Hier erwartet der Konzern höhere Gewinnmargen.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.