Der von Triton beratene Smaller Mid-Cap-Fonds (TSM) hat eine Vereinbarung zur Investition in die Deutsche Radiologie Holding (DRH) unterzeichnet, neben den bestehenden Investoren, die sich aus den Eigentümern von Tempus Capital und dem Management Team zusammensetzen. Über die Bedingungen der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

Zuverlässige Übergabe – Sicherung von Arbeitsplätzen

Die DRH wurde 2017 gegründet und bietet Nachfolgelösungen für Radiologen und Strahlentherapeuten. Das Team der DRH hat sich dabei zum Ziel gesetzt, seinen Kunden einen technisch kompetenten und zuverlässigen Übergabeprozess sowie die langfristige Sicherung der Arbeit der Eigentümer zu gewährleisten.

Nachfolge ist wichtiges Thema im Mittelstand

Der Triton Smaller Mid-Cap Fund investiert in mittelständische Unternehmen in den Sektoren Industrie, Dienstleistungen, Konsumgüter und Gesundheitswesen. Diese Transaktion ist die siebte Investition seit Auflegung des Fonds Mitte 2017. Momentan befinden sich 38 Unternehmen mit einem Umsatz von insgesamt rund 13,1 Mrd. EUR und rund 85.000 Mitarbeitern im Portfolio Tritons.

„Die Nachfolgeplanung ist ein sehr wichtiges Thema für Eigentümer von kleinen und mittelständischen Unternehmen aus allen Sektoren und Regionen, in denen wir tätig sind. Die DRH begegnet der steigenden Nachfrage nach Nachfolgelösungen mit einem professionellen Angebot, das auf die Zielgruppe zugeschnitten ist“, kommentiert Andi Klein, Mitglied des TSM Investment Advisory Committee und Investment Advisory Professional, die Triton-Fonds.

Print Friendly, PDF & Email