Die Medios AG, Lösungsanbieter im Specialty Pharma Segment, hat eine weitere Immobilie erworben, um die Herstellungskapazitäten ihrer Tochtergesellschaft Medios Manufaktur GmbH deutlich auszubauen und die Aktivitäten der Medios Gruppe an einem Standort zusammenzulegen. Die Immobilie befindet sich in einem Gewerbegebiet in Berlin-Charlottenburg. Sie umfasst ein rund 3.200 Quadratmeter großes Grundstück und ein Bürogebäude.

Die Investitionssumme wird inklusive der Produktionserweiterung und der Errichtung eines weiteren Gebäudes auf diesem Grundstück bei insgesamt etwa 11 Mio. EUR liegen. Durch den neuen Standort kann die Kapazität zur Herstellung von patientenindividuellen Infusionen bis zum Jahr 2020 auf das Fünffache erweitert werden, wie Manfred Schneider, Vorstandsvorsitzender der Medios AG, sagte.

Finanzielle Mittel aus Bar-Kapitalerhöhung

Mit der Planung der Produktionserweiterung wurde bereits begonnen, die Fertigstellung selbst soll bis voraussichtlich Ende 2018 abgeschlossen werden. Das Bürogebäude auf dem erworbenen Grundstück hat eine Fläche von ca. 2.000 Quadratmetern und soll für den Geschäftsbetrieb der Medios Manufaktur GmbH verwendet werden. Zudem soll ein weiteres Bürogebäude mit einer Fläche von bis zu 3.000 Quadratmetern errichtet werden, um den Geschäftsbetrieb der Medios AG, der Medios Pharma GmbH und der Medios Digital GmbH unterzubringen.

Die finanziellen Mittel für den Erwerb des bebauten Grundstücks und die damit verbundenen Umbaumaßnahmen stammen teilweise aus dem Nettoemissionserlös der im Dezember 2016 durchgeführten Bar-Kapitalerhöhung der Medios AG.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.