Werbung

Die Mainzer Biontech AG erhält im Rahmen einer Kooperation Meilensteinzahlungen vom dänischen Biotech-Unternehmen Genmab aus Kopenhagen. Die Zusammenarbeit zwischen beiden Unternehmen war im Mai vergangenen Jahres vereinbart worden. Nach eigenen Angaben erhält Biontech zwei Meilensteinzahlungen- über die Höhe der Zahlungen wurde nichts bekannt.

Biontech hat sich auf die Entwicklung innovativer Krebsimmuntherapien spezialisiert. Mit Genmab wurden gemeinsame Entwicklungs- und Vermarktungsaktivitäten vereinbart. Gemäß den Vereinbarungen trägt Biontech seine eigens entwickelten immunmodulatorischen Antikörper und seine Expertise in der Krebsimmuntherapie zur Genmab-Technologieplattform DuoBody bei.

Die Zusammenarbeit soll die Entwicklung neuartiger, potenterer, bispezifischer Antikörper ermöglichen, die das Immunsystem gegen Krebs stimulieren. Biontech konnte durch seine Forschungsarbeiten bereits die proprietären Eigenschaften mehrerer unterschiedlicher immunmodulatorischer Antikörper bestätigen, welche Bestandteil der Kooperation sind. Damit hat das Unternehmen seinerseits die gesetzten Meilensteine erreicht.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.