Werbung

Der Pharmakonzern Janssen hat die Marktrücknahme seines Diabetes-Medikaments Vokanamet in Deutschland angekündigt. Hintergrund ist ein Bescheid des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA), der dem SGLT2-Hemmer in der frühen Nutzenbewertung keinen Zusatznutzen attestiert.

Das Unternehmen Janssen kritisierte die Entscheidung des G-BA. Demnach habe der Ausschuss die vorgelegte Evidenz sowie zugrundeliegende Forschungsarbeiten nur unzureichend berücksichtigt. Der Konzern betonte, dass verschiedene Studienprogramme und Vergleichsstudien durchaus gezeigt hätten, dass der Wirkstoff Canagliflozin die Versorgung von Typ-2-Diabetes-Patienten deutlich habe verbessern können.

Ebenso verwies Janssen auf andere europäische Länder, wie England, Schweden, Dänemark, Österreich oder Belgien, die den Zusatznutzen  von Canagliflozin durchaus anders bewertet hätten. Bereits zuvor hatte Janssen Canagliflozin-Monopräparat Invokana vom Markt genommen, ein weiterer Rückschlag für die Diabetes-Sparte des Konzerns.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.