Bildnachweis: apceth Biopharma GmbH.

Hitachi Chemical hat die Übernahme der apceth Biopharma GmbH abgeschlossen. apceth ist ein Vertragshersteller für Zell- und Gentherapieprodukte. Mit der Übernahme soll der Geschäftsbereich Regenerative Medizin von Hitachi Chemical aufgestockt werden.

apceth Biopharma stellt Zell- und Gentherapieprodukte für amerikanische und europäische Kunden an zwei Produktionsstandorten in München her, die seit 2010 für die GMP-Herstellung zertifiziert sind. Diese Einrichtungen erfüllen alle geltenden EU-Vorschriften (ATMP-Verordnung (EG) Nr. 13994 / 2007) und ICH-Richtlinien. Die bestehenden Strukturen von apceth hinsichtlich Geschäftsführung und Services bleiben von der Übernahme unberührt. Die Übernahme war zu Jahresbeginn angekündigt worden.

Globale Plattform für Vertragsentwicklungs- und Fertigungsservices

Durch die Kombination von Know-how und Anlagen von apceth zur Herstellung von Gen- und Zelltherapien in Europa mit den Fähigkeiten und Anlagen von Hitachi Chemical in Nordamerika und Asien soll die globale Präsenz von Hitachi Chemical gestärkt und ausgebaut werden, so die Verantwortlichen. Die globale Plattform für Vertragsentwicklungs- und Fertigungsservices umfasst derzeit zwei US-amerikanische Standorte in Allendale, New Jersey, und Mountain View, Kalifornien, sowie einen kürzlich eröffneten Standort in Yokohama, Japan. Ein dritter US-Standort in Allendale, New Jersey, wird derzeit fertiggestellt.

Über finanzielle Details wurde nichts bekannt.

Print Friendly, PDF & Email