Werbung

Die international tätige Wirtschaftskanzlei Dentons hat eine Partnerschaft mit dem Business Accelerator Startupbootcamp Berlin vereinbart. Im Rahmen dieser Partnerschaft sollen 20 Start-ups aus dem Digital Health Bereich gemeinsam über zwei Jahre hinweg gefördert werden. Das Programm richtet sich an innovative Start-ups, die medizinisches Know-how mit Smart Technologies verknüpfen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf gesundheitsförderlichen Verhaltensänderungen, Diagnostik und Genomik sowie Big Data und Analytics.

Nächste Programmrunde startet am 7. November

Das Startupbootcamp Digital Health Berlin bringt bis zu zehn ausgewählte Start-ups mit mehr als 200 Mentoren aus der Industrie sowie Unternehmenspartnern und Investoren zusammen. Zudem erhalten die Start-ups eine finanzielle Unterstützung von 15.000 EUR sowie die Möglichkeit, sechs Monate lang kostenfrei eigens hierfür bereitgestellte Büroräume zu nutzen. Ziel ist es, den Gründern eine gemeinschaftliche und fördernde Umgebung zu bieten, damit sie das Wachstum eines Jahres bereits innerhalb von drei Monaten erreichen können.

Die aktuelle Programmrunde des Berliner Accelerator Teams startete am 7. November 2016. Die zehn ausgewählten vielversprechenden Start-ups kommen aus insgesamt sieben unterschiedlichen Ländern und decken verschiedene Gebiete im Digital Health Bereich ab. Hierzu zählen unter anderem gesundheitsförderliche Verhaltensänderungen, künstliche Intelligenz, Diagnostik und Genomik sowie die Gesundheit von Frauen. Zu den Unterstützern des Programms zählen auch Arvato CRM Healthcare Solutions, Sanofi in Deutschland, die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank), Philips und Munich Health.

Das Dentons Team um die Partner Thomas Schubert und Peter Homberg will die Start-ups mit rechtlichem Know-how unterstützen und ihnen weiteren Zugang zu Investoren ermöglichen. Insgesamt besteht die Venture Technology and Emerging Growth Companies Praxisgruppe von Dentons aus etwa 200 Anwälten und ist an allen relevanten Start-up Hubs präsent. Mandanten werden von der Gründung über die Wachstumsphase hin zum erfolgreichen IPO beraten.

Das Startupbootcamp – 2010 gegründet – agiert als globales Netzwerk von industrie-spezifischen Start-up-Accelerators in Amsterdam, Barcelona, Berlin, Chengdu, Istanbul, London, Miami, New York, Rom und Singapur sowie einem Mentoren- und Alumni-Netzwerk in über 30 Ländern. Über 380 Start-ups hat Startupbootcamp bisher gefördert, 82% der teilnehmenden Start-ups erhielten eine Anschlussfinanzierung von insgesamt mehr als 200 Mio. EUR.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.