Nach dem gelungenen Auftakterfolg im vergangenen Jahr findet am 23. Februar 2018 das 2nd European Chemistry Partnering in einem größeren Rahmen statt. Veranstaltungsort ist das Kap Europa, eine Lokation in direkter Nähe zum Hauptbahnhof Frankfurt. Die Veranstalter erwarten über 500 Entscheidungsträger aus der Chemie und ihren Anwenderbranchen. Bereits 27 Nationen sind vertreten. Ein Drittel aller Teilnehmer kommt von Chemie-Startups. Der Anteil innovativer Industrie-Unternehmen beträgt nach Angaben des Veranstalters BCNP Consultans rund 80%, vom Start-up über den Mittelstand bis zu Großunternehmen und Konzernen.

Veranstalter rechnen mit über 500 Partnering-Gesprächen

Drei parallele Handlungsstränge bestimmen den Ablauf: Die Kurzvorträge von sechs Minuten Dauer, 20-minütige Partnering-Gepräche und die Ausstellung. Nach dem Impulsvortrag starten ab 11 Uhr die Partnering-Gespräche an über 60 voneinander abgetrennten Tischen. Die Gesprächstermine können von den Teilnehmern im Vorfeld internetbasiert vereinbart werden. Gleichzeitig tragen in zwei parallelen Räumen die Unternehmer in Kurzvorträgen vor. Die Veranstalter rechnen mit über 500 Partnering-Gesprächen, über 90 Pitches und über 50 Ausstellern.

Impulsvortrag von Adhesys-CEO Marius Rosenberg

Den Impulsvortrag hält Marius Rosenberg: Er ist Gründer und Geschäftsführer der Adhesys Medical GmbH. An der Schnittstelle zwischen Materialwissenschaft und Medizin entwickelte sich das Unternehmen in kurzer Zeit zu einem Marktführer. Das Produkt: ein chirurgischer Klebstoff. Die Unternehmensgeschichte fasziniert Erfinder, Kapitalgeber, Startup-Unternehmer und Großunternehmen gleichermaßen.

Ein produktiver Tag

Im Blickpunkt des eintägigen European Chemistry Partnering stehen Innovationen. Dr. Holger Bengs, Initiator des ECP und Geschäftsführer von BCNP Consultants erläutert die Hintergründe: „97% der uns umgebenden Produkte enthalten mindestens einen chemischen Prozessschritt. Trends und Themen treiben den Fortschritt, wie nachwachsende Rohstoffe, Digitalisierung und Big Data; neue Stoffe und Materialien, neue Methoden, bessere Verfahren und Apparate aus der Chemie, Nanotechnologie oder der industriellen Biotechnologie verändern unsere Prozesse und Produkte.“

Mit dem European Chemistry Partnering wollen die Veranstalter Kreative, Macher und Innovatoren zusammenbringen. „Es geht um das Geschäft von Morgen und Übermorgen“, so Holger Bengs.

Das European Chemistry Partnering wird vom Initiator BCNP Consultants veranstaltet. Unterstützt wird BCNP dabei durch IHK Hessen innovativ. Hauptsponsor ist das Technologieland Hessen (Hessen Trade & Invest).

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.