Werbung

58 aussichtsreiche Life-Science Projekte von 50 akademischen Einrichtungen aus 10 europäischen Ländern wurden auf der diesjährigen BioVaria am 11. Mai in München präsentiert. Sieben ausgewählte Start-ups boten im Rahmen des BioVaria Spin-off Panels weitere Chancen für Investoren und mögliche Kooperationspartner. 16 europäische Technologietransfer-Organisationen, mehr als je zuvor, hatten die Konferenz gemeinsam ausgerichtet.

Der Gewinner des BioVaria Spin-off Award ist in diesem Jahr CytoSwitch, ein zukünftiges Münchner Start-up, das unter der Leitung von Dr. Oliver Thorn-Seshold neue, patentgeschütze Zytoskelett-Inhibitoren (Photostatine) entwickelt. Photostatine können mit Hilfe von Licht an- und ausgeschaltet werden und bieten so neue Einsatzmöglichkeiten in der Forschung und möglicherweise auch in der Krebstherapie.

Der von Pinsent Masons gestiftete Preis umfasst 1.000 EUR und ein Paket professioneller Beratungsleistungen für Start-ups. Der zweite Preis, ein Beratungspaket, ging an Cardior Pharmaceuticals unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. Thomas Thum. Cardior Pharmaceuticals ist eine Ausgründung der Medizinischen Hochschule Hannover, die innovative Oligonukleotid-Inhibitoren entwickelt, um die Herzfunktion bei Herzpatienten zu verbessern und Herzversagen vorzubeugen.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.