Unternehmen
Das Ende 2000 gegründete Unternehmen entwickelt mobile Marketing-Lösungen. Für seine Kunden, vornehmlich Markenartikler wie Coca-Cola, NIKE oder Samsung, übernimmt YOC („Your Opinion Counts“) als Komplettdienstleister sowohl die kreative Konzeption von Werbekampagnen als auch die Realisation der gewünschten Applikationen für alle gängigen mobilen Endgeräte auf der Basis von UMTS-, WAP und JAVA-Technologie. Zu diesem Zweck unterhält die Gesellschaft einen eigenen Technologiebereich. Darüber hinaus bietet YOC B2C-Dienste mit eigenentwickelten oder einlizenzierten Inhalten wie Klingeltönen, Handylogos und Animationen an. Im jüngsten Produktbereich Affiliate Marketing ermöglicht YOC die Vermarktung unterschiedlichster Websites auf Basis einer erfolgsabhängigen Vergütung. So sind z.B. PIN-Codes auf Fanta-Flaschen (bzw. Deckeln) zu finden. Mit diesen können Endkunden dann Klingeltöne kostenlos downloaden. Im B2B-Bereich werden ca. 80 % des Umsatzes erzielt.

Ein wichtiger Meilenstein der noch jungen Firmenhistorie war im Jahr 2004 erreicht. Nach drei Verlustjahren erwirtschaftete die Gesellschaft erstmals einen bescheidenen Gewinn aus dem operativen Geschäft. Diese Entwicklung hat sich im zurückliegenden Geschäftsjahr verstetigt. Mit knapp 50 Mitarbeitern gelang es, das EBIT auf 579.000 Euro zu verdoppeln. Gleichzeitig zogen die Umsätze von niedriger Basis aus um über 50 % auf 5,3 Mio. Euro an. Die bereits vorgelegten Daten zum ersten Quartal (Umsatz +104 %, EBIT +45 %) deuten auf eine Fortsetzung des dynamischen Wachstums. Bedenkt man, daß in Deutschland der Anteil von Mobile Marketing-Kampagnen am gesamten Werbevolumen bislang lediglich 0,25 % ausmacht, wird das von Unternehmen wie YOC adressierte Potential ersichtlich.

Mittelverwendung und Bewertung
Im Zuge des IPOs werden sich die Finanzinvestoren bmp und IMH von ihren Anteilen am Unternehmen trennen. Das Geld aus der Kapitalerhöhung will Vorstand Dirk Kraus vornehmlich für den Ausbau der Aktivitäten in Deutschland, Investitionen in die technologische Infrastruktur und die Errichtung neuer Niederlassungen im europäischen Ausland verwenden. Gezielte Akquisitionen von profitablen Unternehmen könnten zudem das organische Wachstum ergänzen. Auf Basis des für 2007 erwarteten Nettoergebnisses von ca. 1,8 Mio. Euro ergibt sich bei einer Preisspanne von 18 bis 21 Euro zur Emission ein KGV von 17 bis 20.

Als Peer Group kommen insbesondere Net Mobile sowie die griechische Newsphone Hellas in Frage. Net Mobile ist auf Basis der (von Performaxx) für das Geschäftsjahr 2006/07 (30.9.) erwarteten Zahlen mit einem KUV von ca. 0,4 und einem KGV von ca. 8 bewertet. Sal. Oppenheim rechnet für 2006/07 noch mit einem negativen Ergebnis bei Net mobile. Newsphone Hellas ist mit einem 2007er KGV von (nach dem jüngsten Kursrückgang) ca. 13 bewertet. Das Unternehmen ist als IT-Provider (u.a. mit staatlichen Kunden) und mit „teleinfo“ als Anbieter von mobilen Auskunftsdiensten (yellowpages) aktiv.

Fazit:
YOC ist auf einem der interessantesten und dynamischsten Märkte im Bereich Marketing aktiv. Kritisch stimmt die für eine Wachstumsunternehmen vergleichsweise hohe Abgabe von Altaktionären sowie das Ausscheiden des Mitgründers und Vorstands Patrick Chaillié kurz vor dem Börsengang – auch wenn sowohl er selbst als auch Vorstand Dirk Kraus gegenüber dem GoingPublic Magazin dafür „private Gründe“ angeben. Positiv stimmt hingegen die bereits erreichte Profitabilität. Dies belegt, daß es dem Management gelungen ist, die Dienstleistungen erfolgreich bei namhaften Kunden zu etablieren. Allerdings verdeutlicht die noch geringe Unternehmensgröße zugleich den spekulativen Charakter dieses Investments. Ein Schnäppchen ist die Aktie zweifellos nicht. Eine Zeichnung erscheint unseres Erachtens nur am unteren Ende der Preisspanne interessant.

Marcus Wessel, Christian Schiffmacher

YOC AG – Geschäftsentwicklung

 

2004

2005

2006e

2007e

Umsatz

3,42

5,29

10,0

14,9

EBIT

0,25

0,58

1,5

2,4

Jahresüberschuß

0,03

0,38

0,9

1,8

Angaben in Mio. Euro; Quelle: Sal. Oppenheim

YOC AG – Emissionsparameter

WKN 593 273
Erstnotiz 2. Juni
Zeichnungsfrist 23. bis 31.05.
Bookbuilding-Spanne 18 bis 21 Euro
MarketCap 31,5 bis 36,75 Mio. Euro
Marktsegment Open Market (Entry Standard)
Volumen 18,7 bis 21,8 Mio. Euro (bis zu 1,04 Mio. Aktien, davon 575.000 Stück aus Kapitalerhöhung, 326.373 von Altaktionären; Greenshoe 135.200 Aktien ebenfalls von Altaktionären)
Konsortium Sal. Oppenheim (Konsortialführer)
Free Float 59,2 % (nach Greenshoe)
Internet www.yoc-ag.de (IR), www.yoc.de (allgemein)

Print Friendly, PDF & Email

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.