Zum Bankenkonsortium gehören neben der konsortialführenden DG Bank auch die Bankgesellschaft Berlin und VEM Virtuelles Emissionshaus.

                              

Plaziert werden 1 Mio. Stückaktien mit einem rechnerischen Nennwert von 1 Euro. Darüber hinaus steht ein Greenshoe von 250.000 Aktien zur Verfügung. Das gesamte Emissionsvolumen (inkl. Greenshoe) stammt aus einer Kapitalerhöhung. Altaktionäre geben keine Anteile ab.

United Visions Entertainment, ein Produzent von Unterhaltungsshows, ist ein Zusammenschluß aus mehreren etablierten TV-Produktionsgesellschaften mit komplementärem Leistungsangebot. Die Geschäftstätigkeit läßt sich in drei Bereiche untergliedern: Das bedeutendste Standbein ist dabei die Konzeption, Entwicklung und Produktion von Event-Shows. Im Geschäftsfeld Media Services werden Fernsehsendern und TV-Produzenten technische Dienstleistungen zur Verfügung gestellt. Der dritte Bereich ist die TV- und Filmproduktion, wo das Unternehmen als Dienstleister für die Entwicklung und Produktion von Magazinformaten wie z.B. „ARD Ratgeber Reisen“ tätig ist.

Im vergangenen Jahr erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 14,3 Mio. Euro. GoingPublic Research erwartet für das laufende Jahr 19,5 Mio. und für das Jahr 2001 dann etwa 32 Mio. Euro. Das Ergebnis je Aktie betrug 1999 ca. 0,13 Euro. Für das laufende Jahr erwartet GoingPublic einen Anstieg auf etwa 0,26 Euro und im kommenden Jahr auf 0,88 Euro. Am oberen Ende der Preisspanne ist die Aktie mit einem 2001er KGV von 27 bewertet. Angesichts der hohen erwarteten Wachstumsraten erscheint die Aktie damit relativ günstig bewertet. GoingPublic rät daher zur Zeichnung.

Eine ausführliche Analyse des Unternehmens finden Sie auch in der aktuellen Ausgabe des GoingPublic Magazins, S. 64.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.