Bildnachweis: Holcim.

Holcim (www.holcim.com) hat die Übernahme von Izolbet (www.izolbet.pl), einem der führenden Akteure auf dem Markt für Spezialgebäudelösungen in Polen, abgeschlossen.

Izolbet hat in den letzten drei Jahren ein zweistelliges Wachstum bei Umsatz und EBITDA erzielt. Die Akquisition stärkt die Präsenz von Holcim im hochattraktiven Markt für Renovierung, Wärmedämmung und Veredelung und ergänzt die jüngste Investition von Holcim in eine neue Produktionsanlage für Trockenmischungen in Krakau.

Izolbet beschäftigt rund 170 Mitarbeiter und verfügt über vier Produktionsstätten in Budzyń, Gostynin, Kleszczów und Chmielów. Seine Produkte werden über Vertriebskanäle im ganzen Land verkauft, wobei der größte Teil des Geschäfts auf dem wachstumsstarken Reparatur- und Modernisierungsmarkt liegt.

Die Akquisition bringt Holcims «Strategy 2025 – Accelerating Green Growth» mit dem Ziel voran, das Solutions & Products-Geschäft bis 2025 auf 30% des Konzernumsatzes auszubauen und in die attraktivsten Bausegmente von Dachsystemen bis hin zu Isolierung und Renovierung einzusteigen.

Miljan Gutovic, Region Head EMEA: „Ich heisse alle Izolbet-Mitarbeitenden in der Holcim-Familie herzlich willkommen, als einen weiteren Schritt in unserer Expansion von Solutions & Products, um die ‚Strategie 2025 – Accelerating Green Growth‘ voranzutreiben. Spezialgebäudelösungen waren ein Schwerpunkt für die Expansion von Solutions & Products in Europa, insbesondere mit den jüngsten Akquisitionen der PRB Group in Frankreich sowie von Cantillana und PTB-Compaktuna in Belgien. Ich freue mich, alle Mitarbeiter von Izolbet in der Holcim-Familie willkommen zu heißen, um gemeinsam unser nächstes Wachstumskapitel zu entfesseln.“

Jahres-Chart:

Quelle: www.finanzen.net

Holcim ist auf die Herstellung und Vertrieb von Baumaterialien spezialisiert. Der Umsatz ist wie folgt auf die verschiedenen Produktfamilien verteilt: Zement und Ziegel (56,5%): 2021 wurden 200,8 Mio. Tonnen verkauft. Ende 2021 verfügte die Unternehmensgruppe über 266 Zementwerke und Mahlanlagen weltweit; Fertigbeton (19,1%): es wurden 46,5 Mio. m3 verkauft (1402 Produktionsstätten); Granulate (11,1%): es wurden 269,9 Mio. Tonnen Sand, Kiesel, Kreide, usw. verkauft. Ende 2021 verfügte Holcim Ltd über weltweit 661 Produktionsstätten; sonstige (13,3%).

Die Aktie notiert an der SIX Swiss Exchange und der Euronext. Aktuelle Marktkapitalisierung: 25,6 Mrd. EUR.

Holcim: Übernahme von Polymers Sealants abgeschlossen – (goingpublic.de)

Autor/Autorin