Die Centurion International AG (CIAG) (http://www.centurion-international.de), eine stark wachsende europäische und panafrikanische Beratungsgruppe, die sich auf die Beratung internationaler Unternehmen bei der Geschäftstätigkeit zwischen Europa und Deutschland auf der einen Seite und dem afrikanischen Kontinent auf der anderen Seite fokussiert, hat heute die erfolgreiche Notierung ihrer Aktien im Freiverkehr der Börse Düsseldorf bekannt gegeben. Federführend wurde das Listing von der Small & Mid Cap Investmentbank AG begleitet.

Das Listing der CIAG an einer deutschen Börse markiert die einzige Notierung eines auf Afrika fokussierten deutschen Dienstleistungsunternehmens und bietet deutschen und europäischen institutionellen Anlegern die Möglichkeit, sich direkt an einem deutsch-afrikanischen Wachstumsunternehmen zu beteiligen. Hintergrund der Börsennotierung der CIAG ist die Wachstumsstrategie der CIAG-Gruppe in Deutschland und Afrika.

CIAG-Vorstand NJ Ayuk dazu: „Mit der Notierung unserer Aktien an der Börse Düsseldorf möchten wir Anlegern die Möglichkeit geben, an dem großen wirtschaftlichen Potenzial Afrikas teilzuhaben. Darüber hinaus wollen wir den deutschen Kapitalmarkt erschließen, um den Erwerb kleiner und mittlerer Beratungsunternehmen unabhängig von unserem aktuellen Aktienkurs zu finanzieren und uns über organisches und anorganisches Wachstum als führendes Beratungsunternehmen für den Europäisch-Afrikanischen Markt zu etablieren.

Die CIAG mit Hauptsitz in Frankfurt am Main ist derzeit als Management-Holding ihrer Tochtergesellschaften in Südafrika und Mauritius tätig und stellt ihren Tochtergesellschaften hauptsächlich Kapital, Managementdienstleistungen und strategische Beratung zur Verfügung. Die CIAG-Gruppe bietet umfassende Dienstleistungen, insbesondere Rechtsberatung in allen afrikanischen Jurisdiktionen rund um Markteintritts- und panafrikanische Expansionsstrategien für Unternehmen des privaten und öffentlichen Sektors, mit Schwerpunkt auf dem afrikanischen Energiesektor.