Philipp von Ilberg

Mitte Mai hat die internationale Anwaltssozietät McDermott Will & Emery ihr drittes Büro in Deutschland eröffnet. Zu den Niederlassungen in München und Düsseldorf kommt jetzt Frankfurt hinzu. Philip von Ilberg, der von Dewey & LeBoeuf wechselte, leitet künftig als Partner im Bereich Corporate und Equity Capital Market das Frankfurter Büro. Zusammen mit Ilberg wechselten Joseph Marx, Dr. Martin Kniehase und Dr. ­Moritz von Hutten. Das vierköpfige Team ist auf Kapitalmarktrecht spezialisiert, mit besonderem Schwerpunkt auf Eigenkapitaltransaktionen wie Kapitalerhöhungen oder IPOs. Von ­Ilberg war zuvor Leiter der Frankfurter Dependance von Dewey, wo er knapp neun Jahre tätig war.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.