Werbung

Derzeit werde das Rechnungswesen auf IFRS umgestellt und vom Wirtschaftsprüfer testiert, so das Management. Wie Technidata mitteilte, habe der 515 Mitarbeiter starke Konzern das EBIT 2007 um 11% auf 4,1 Mio. verbessert. Der Umsatz sei um 14% auf 57,7 Mio. Euro gestiegen. Die sechs Ex-Dornier-Ingenieure, die 1985 das Unternehmen gründeten, halten heute noch 70% der Aktien, 10% liegen bei Mitarbeitern und 20% beim derzeitigen Management. Weltweit zähle der Konzern 1.300 Kunden aus allen Branchen – darunter VW, BASF, die Lufthansa und Merck sowie Behörden.
Technidata ist für IT-Lösungen zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften spezialisiert. Man sei Marktführer in den Bereichen betrieblicher Umweltschutz, Arbeitsschutz und in Produktsicherheit. Außerdem ist Technidata Entwicklungspartner von SAP. Derzeit liege der Fokus auf der Weiterentwicklung von Softwarelösungen zur Erfüllung der Chemikalien-Verordnung „Reach“. Das vom Börsengang erwartete Kapital solle in die Produktentwicklung sowie in den Zukauf kleinerer Unternehmen investiert werden. Ein Termin steht allerdings noch nicht fest.