Neuer Mobilfunkriese: O2 übernimmt E-Plus Quelle: Telefónica Deutschland

Der Mobilfunkkonzern Telefónica Deutschland (O2) übernimmt E-Plus, die Tochter des niederländischen Unternehmens KPN. Mit insgesamt 43 Mio. Kunden wäre das Unternehmen dann neben Telekom und Vodafone einer der führenden Telekommunikationsanbieter in Deutschland. Die Transaktion erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der Aktionäre sowie der zuständigen Aufsichtsbehörden. Das Closing soll dann Mitte 2014 erfolgen.

Im Zuge der geplanten Übernahme soll E-Plus eine 100%ige Tochter von Telefónica Deutschland werden. Dafür erhalten die Niederländer neben 3,7 Mrd. EUR noch einen anfänglichen Anteil an Telefónica Deutschland von 24,9% – insgesamt rund 5 Mrd. EUR. Dies soll vollständig durch eine Kapitalerhöhung erfolgen, neue Schulden will O2 nicht aufnehmen, so das Unternehmen. Danach werde KPN weiterhin mit 17,6% an dem fusionierten Unternehmen beteiligt sein.

„Diese Transaktion ist ein klares Bekenntnis zum deutschen Markt. Es ist ein wichtiger Schritt in Telefónicas Wachstumsgeschichte, der uns in eine führende Position in der stärksten Volkswirtschaft Europas bringen wird“, sagt Eva Castillo, Vorsitzende des Aufsichtsrats der Telefónica Deutschland Holding AG und CEO der Telefónica Europe plc.

Mit diesem Schritt entsteht neben der Deutschen Telekom und Vodafone ein neuer Mobilfunkriese. Basierend auf den 2012er Jahresergebnissen läge der gemeinsame Umsatz bei insgesamt 8,3 Mrd. EUR. Zudem biete die Transaktion hohe Synergien, besonders hinsichtlich des Vertriebs, Kundenservice sowie beim Netzwerk. Hier rechnet O2 mit einer Kostenersparnis von 5 bis 5,5 Mrd. EUR.