Werbung
LEG richtet sich auf dem Parkett ein. Foto: LEG

Die LEG Immobilien AG hat den Emissionspreis beim Börsengang auf 44 EUR festgelegt. Er lag damit in der Mitte der Preisspanne von 41 bis 47 EUR. Zum Emissionspreis sei das Angebot nach Unternehmensangaben mehrfach überzeichnet gewesen. Eine vollständige Ausübung der Mehrzuteilungsoption vorausgesetzt, beträgt das Emissionsvolumen über 1,3 Mrd. EUR. Damit sorgt LEG knapp hinter Telefónica Deutschland für den zweitgrößten Börsengang in Deutschland der letzten Jahre. Der erste Preis wurde bei 44,50 EUR festgestellt.

Der Emissionserlös fließt komplett den abgebenden Aktionären Whitehall und Perry Capital zu. Für deren restliche Anteile gilt eine Lock-up-Frist von sechs Monaten. Der Streubesitzanteil nach IPO liegt zunächst bei knapp 60%, die Marktkapitalisierung auf Basis des Emissionspreises bei rund 2,3 Mrd. EUR. Damit ist LEG ein Kandidat für den MDAX.