Die Formel 1 könnte schon bald an der Börse durchstarten. Quelle: PantherMedia / eduardo gonzalez diaz

Die zuletzt positive Entwicklung an den weltweiten Finanzplätzen hat Formel 1-Chef Bernie Ecclestone dazu bewegt, erneut ein IPO der Rennserie ins Auge zu fassen. „Im vergangenen Jahr dachte ich, dass die Märkte nicht bereit wären. Aber jetzt wird es wahrscheinlicher, dass sich eine Gelegenheit bieten könnte“, so der Brite in einem Interview auf der offiziellen Formel 1 Seite.

Eine endgültige Entscheidung für oder gegen einen Börsengang soll in den kommenden drei Monaten fallen. Schon im vergangenen Jahr hatte es konkrete Pläne für eine Emission an der Börse in Singapur gegeben, die allerdings u.a. aufgrund des damals schwierigen Marktumfelds wieder abgesagt wurden.