Der Börsengang, der rund 50 Mio. Euro in die Kassen von Vtion spülen soll, könnte sogar noch in diesem Monat über die Bühne gehen, sonst Anfang Oktober. Derzeit ist das Unternehmen in Deutschland auf Roadshow bei institutionellen Anlegern. Bei entsprechendem Interesse auf Investorenseite soll in der nächsten Woche der Emissionsprospekt bei der BaFin eingereicht werden.

Bereits 2007 bereitete Vtion sein IPO in Frankfurt vor, nahm aber aufgrund des damals ungünstigen Börsenklimas wieder Abstand davon. Nun wäre es der erste Börsengang im regulierten Markt seit SMA Solar Technology im Juni 2008. Das Bankenkonsortium wird laut Medienberichten von Sal. Oppenheim angeführt, die auch damals die Federführung inne hatten.

Im Jahr 2008 erzielte Vtion einen Umsatz von 39,2 Mio. Euro bei einem EBIT von 12,6 Mio. Euro, für 2009 werden Erlöse von rund 65 Mio. Euro erwartet.