Nach dem US-Börsengang des Vorbilds Voxeljet, das bereits 3D-Drucke für den James-Bond-Film „Skyfall“ anfertigte, treibt das Lübecker Hightech-Unternehmen SLM Solutions seine Börsenpläne voran. Die deutsche Bank und Credit Suisse seien bereits mandatiert, um die IPO-Pläne vorzubereiten, heißt es aus unternehmensnahen Kreisen.

Der Lübecker 3D-Print-Hersteller mit 80 Mitarbeitern gehört seit 2013 mit 57% mehrheitlich dem deutschen Mittelstands-Investor DPE Deutsche Private Equity. Die restlichen Anteile gehören den Firmengründern. Der Jahresumsatz des als profitabel geltenden Unternehmens liegt bei rund 20 Mio. EUR.

Zuletzt konnten die Aktien von Voxeljet, der im Herbst 2013 an der Nasdaq emittierte, bei einer Unternehmensbewertung von 370 Mio. EUR ihren Wert von 13 auf 30,50 USD mehr als verdoppeln. Somit lag auch der Gewinn beim 50-Fachen des ursprünglich erwarteten Gewinns.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.