Werbung

Angehende Börsengurus sollten sich nach den folgenden Regeln richten. Wer lange genug übt und sich streng an die Vorgaben hält, hat gute Chancen in den Olymp der Börsengurus aufzusteigen:

  1. Es kann nicht schaden den „Mann (oder die Frau) von der Straße“ zu mimen. Die meisten Börsengurus des Neuen Marktes waren damit sehr erfolgreich – und brauchten sich nicht einmal zu verstellen.
  2. Sie benötigen eine Plattform auf der Sie Ihre Anhänger versammeln können. Die 3sat-Börse ist DER Inkubator für Börsengurus. Bis Sie soweit sind, versuchen Sie es einmal mit einer Aktienzeitung oder einem Pusher-Newsletter.
  3. Es gab nur einen Börsenguru, der ohne konkrete Aktientips erfolgreich war. Sollten Sie mit dem Gedanken spielen ohne Aktientips zum Börsenguru zu werden, müssen Sie schon verdammt gute Anekdoten erzählen können.
  4. Weit erfolgreicher werden Sie sein, wenn Sie ihrer hungrigen Fangemeinde regelmäßig Aktien zum Fraß vorwerfen. Dabei müssen Sie allerdings die Punkte 5 und 6 genauestens beachten.
  5. Die Auswahl der Aktienempfehlungen ist eine besondere Kunst. Es gibt hierzu zwei Kernstrategien. Die erste: Sortieren Sie alle Werte des Neuen Marktes nach der Marktkapitalisierung des Free Float. Fertig ist die Empfehlungsliste! Arbeiten Sie diese einfach von klein nach groß ab. Die zweite Strategie: Empfehlen Sie Aktien in Boombranchen die sich kürzlich bereits verdoppelt oder verdreifacht haben. Der Hype auf Ihre Aktie muß schon im Markt sein. Sie geben nur noch den letzten Kick – und ab geht’s!
  6. Die Wahl des Kursziels ist entscheidend für die Wirkung Ihrer Empfehlung. Wer will schon Aktien kaufen, die „nur noch“ Verdopplungspotential haben? Dabei läßt sich das richtige Kursziel so einfach basteln: Hängen Sie einfach eine Null an den aktuellen Aktienkurs.
  7. Tragen Sie die Insignien des Erfolges, auch wenn Sie gerade erst am Anfang stehen. Bewahren Sie das „Image des Erfolges“ auch dann, wenn die Welt um Sie zusammenbricht (roter Schlips kommt immer gut).
  8. Lernen Sie zu vergessen. Empfehlungen von „damals“ sind Schnee von gestern. Was zählt, ist der nächste 1000%-Tip.
  9. Halten Sie sich fit. Nur wer in Form ist, hat beim „Frontrunning“ auf Dauer die Nase vorn.
  10. Hochmut kommt vor dem Fall. Da Ihr „Fall“ aber ohnehin irgendwann kommt, gilt es, die Zeit des Hochmuts in vollen Zügen zu genießen!

Was wäre die Börse ohne Gurus – den Orakeln der Neuzeit? Deshalb heißt es für Sie nun: Üben, üben, üben! Tschakaa!! Sie schaffen das!

Die GoingPublic-Kolumne erscheint börsentäglich in Zusammenarbeit mit dpa-AFX.