Ergon Capital Partners III S.A. investiert in die Deutsche Intensivpflege Holding GmbH, einem Spezialisten für ambulante Intensivpflege in Deutschland. Die belgische Familien-Holding Sofina Group sowie selektierte Ergon Investoren werden neben Ergon in diese Transaktion co-investieren, wie Ergon in einer offiziellen Mitteilung bekanntgab. Finanzielle Details wurden allerdings nicht genannt.

 

Fragmentierter Pflegemarkt in Deutschland

DIH, in 2013 gegründet und mit Hauptsitz in München, ist der zweitgrößte Intensivpflegeanbieter in dem als fragmentierten angesehenen deutschen Markt für außerklinische Intensivpflege. DIH besteht aus zehn operativen Einheiten in Deutschland, in denen aktuell rund 400 Patienten betreut werden. Mit der Hilfe von speziell ausgebildetem Pflegepersonal betreut DIH Erwachsene und Kinder sowohl in Einzelversorgung als auch in mehr als 30 Wohngemeinschaften. Eine besondere Expertise konnte sich das Unternehmen in den vergangenen Jahren im Bereich Kinderpflege erwerben.

ANZEIGE

 

Die neue Finanzierung soll nun das weitere Wachstum von DIH sowie potenzielle Akquisitionen ermöglichen. Dabei werden die Gründer von DIH, Kai Herold und Peter Boesensell, dem Unternehmen als Anteilseigner erhalten bleiben.

 

Versierter Mittelstandsfinanzierer investiert in Nischenmärkte

Wolfgang de Limburg, Managing Partner von Ergon, kommentierte: „Es ist unser Ziel, die Strategie von DIH zu unterstützen und durch organisches Wachstum und selektive Marktkonsolidierung den Marktführer in Bezug auf Qualität, Service und Vertrauen in Deutschland aufzubauen.“

 

Ergon ist eine Investitionsgesellschaft für das Mittelstandssegment mit rund 500 Mio. EUR an investiertem und verpflichtetem Kapital, finanziert durch die Groupe Bruxelles Lambert als Hauptinvestor, ihre Tochtergesellschaft Sienna Capital sowie durch weitere europäische institutionelle Investoren. Seit der Gründung in 2005 hat Ergon europaweit in 16 Unternehmen investiert, davon zwei in Deutschland, und zudem 19 Erweiterungsakquisitionen mit einem Gesamtvolumen von über drei Mrd. EUR vollzogen. Das aktuelle Portfolio besteht aktuell aus acht Unternehmen in den Bereichen Luxus, Retail, Industrie, Gesundheitswesen, Freizeit und Gastronomie.

Print Friendly, PDF & Email