Werbung

München, 8. August 2014 – Die GoingPublic Media AG veröffentlicht ihre nicht testierten Halbjahreszahlen zum 30.6.2014. Der Umsatz ging in der AG gegenüber dem Vorjahreszeitraum (1.1.-30.6.2013) um 2,4% auf 1,193 Mio. Euro zurück, das Ergebnis lag bei -109 TEUR (Vj. -122 TEUR). Auf EBITDA-Basis belief sich das Ergebnis auf -46 TEUR (Vj. -59 TEUR). Die liquiden Mittel betrugen zum 30.6.2014 rund 254 TEUR (Vj. 325 TEUR).

Weiter stabil präsentieren sich die Tochtergesellschaften der GoingPublic Media-Gruppe: Der Umsatz der Smart Investor Media GmbH  (Beteiligungsquote 90,0%) lag im 1.Halbjahr 2014 auf etwa dem gleichen Niveau wie im Vorjahr, das Ergebnis vor Steuern legte mit 45,2 TEUR (Vj. 34,2 TEUR, +32%) deutlich zu. Der Umsatz der „DIE STIFTUNG“ Media GmbH (Beteiligungsquote 100 %) stieg, auch aufgrund eines  Sondereffektes, um rund 27%. Das Ergebnis lag relativ konstant bei 45,2,6 TEUR (Vorjahr 46,4 TEUR).

Auf Konzernbasis lag der Umsatz bei ca. 1,85 Mio. EUR (ca. +2%), das Ergebnis bei rund -36 TEUR (Vorjahr -56 TEUR). Angesichts des wiederum schwachen ersten Halbjahres geht GoingPublic Media auch für das Gesamtjahr auf Konzernebene nicht davon aus, an die Ergebnisse der Jahre 2007 bis 2012 anknüpfen zu können. Aufgrund des traditionell stärkeren 2. Halbjahres ist aber von einem positiven Konzernergebnis auszugehen. Auf der Agenda steht weiter vor allem die erfolgreiche Transformation vom Zeitschriftenverlag zum cross-medial aufgestellten Medienhaus.

Ansprechpartner bei Rückfragen:
GoingPublic Media AG, Markus Rieger, Vorstand, Tel. 089-2000 339-0, E-Mail: rieger@goingpublic.de. Büro Frankfurt: Tel. 069-74087668

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.