Bildnachweis: VERBIO AG.

Aufgrund des bisherigen Geschäftsverlaufes sowie des aktuellen Absatz- und Rohstoffpreisniveaus geht der Vorstand der VERBIO AG (www.verbio.de) davon aus, im Geschäftsjahr 2021/2022 ein EBITDA in der Größenordnung von 500 Mio. EUR zu erzielen.

Die weltweit lebhafte Nachfrage nach CO2-sparenden Biokraftstoffen bewirkt ein fortwährend hohes Preisniveau, vor allem bei den fortschrittlichen Biokraftstoffen der 2. Generation. Das Nettofinanzvermögen steigert sich bis zum Ende des Geschäftsjahres auf eine Größenordnung von 300 Mio. EUR.

Zuletzt ging das Unternehmen von einem EBITDA in einer Größenordnung von 430 Mio. EUR und einem Nettofinanzvermögen in der Größenordnung von 220 Mio. EUR zum Geschäftsjahresende 2021/2022 aus.

Damit entpuppt sich das Geschäftsjahr als weitaus erfolgreicher als zu Beginn noch angenommen. Ursprünglich hatte das Unternehmen sogar mit einem Ergebnisrückgang um fast 10% gerechnet. Nun aber dürfte der Hersteller im Tagesgeschäft den Vorjahreswert von 166,3 Mio. EUR nahezu verdreifachen können. VERBIO reagierte zuletzt mit Kapazitätserweiterungen, um der steigenden Nachfrage zu begegnen.

Bei den neuen Zielen handelt es sich bereits um die vierte Anhebung der Prognose. Erst Ende April hatte das Management um Gründer und Firmenlenker Claus Sauter die Messlatte deutlich höher gehängt. Davor hatte VERBIO die Jahresziele im Januar und im November angehoben.

Jahres-Chart:

Quelle: www.finanzen.net

Die VERBIO AG ist einer der führenden, konzernunabhängigen Bioenergieproduzenten und zugleich der einzige industrielle Produzent von Biodiesel, Bioethanol und Biomethan in Europa. Die Biokraftstoffe erreichen eine CO2-Einsparung von bis zu 90% gegenüber Benzin oder Diesel. Die Produktionskapazität beträgt rund 660.000 Tonnen Biodiesel, 260.000 Tonnen Bioethanol und 900 Gigawattstunden Biomethan pro Jahr. Darüber hinaus produziert VERBIO Biodünger und Futtermittel zur Verwendung in der Landwirtschaft sowie hochwertige Rohstoffe für die Pharma-, Kosmetik- und Nahrungsmittelindustrie. Umsatz 2021: 1,03 Mrd. EUR.

Die Aktie ist seit Oktober 2006 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Aktuelle Marktkapitalisierung: 2,72 Mrd. EUR.