Werbung

Bildnachweis: ©rogerphoto – stock.adobe.com, Schlecht und Partner.

Sarah Kasper ist zum 1. August als Equity-Partnerin in den Partnerkreis der Kanzlei Schlecht und Partner aufgenommen worden. Für die Wirtschaftsprüfer und Steuerberater bedeutet der Zugang „des jungen Talents“ laut Mitteilung eine neue Richtung der Wachstumsstrategie und eine Investition in die Entwicklung neuer Führungskräfte.

Sarah Kasper
Sarah Kasper

Die Wirtschaftsprüferin und Steuerberaterin Kasper verantwortet den Bereich Transaction & Financial Advisory Services und soll vor allem die ganzheitliche Beratung von kapitalmarktorientierten und mittelständischen (Familien-)Unternehmen mit den Schwerpunktthemen M&A, Corporate Finance, Financial Reporting und Valuation weiter auf- und ausbauen.

Lesen Sie hier unsere IPO News.

Ihre berufliche Laufbahn begann Kasper bei EY, wo sie zunächst sechs Jahre im Bereich Wirtschaftsprüfung – Assurance Services in München tätig war. Anschließend absolvierte sie ein zweijähriges Secondment in New York. Die neue Equity-Partnerin bringt umfangreiche Erfahrungen in der Jahres- und Konzernabschlussprüfung börsennotierter, internationaler Unternehmensgruppen nach HGB und internationalen Rechnungslegungsstandards mit. Darüber hinaus hat sie zahlreiche Beratungsprojekte insbesondere bei (Finanz-)Dienstleistungsunternehmen in verantwortlicher Position begleitet. Internationale Erfahrung im Financial Services und Kapitalmarktsektor in Deutschland und den USA runden ihr Profil ab.

Schlecht und Partner lässt wissen: „Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit und schauen gespannt in die Zukunft!“