Werbung

Bildnachweis: AIXTRON.

Die AIXTRON SE (www.aixtron.com) hat im Geschäftsjahr 2021 kräftig zugelegt. Demnach hat der Auftragseingang in Höhe von 497,3 Mio. EUR den Vorjahreswert um 65% übertroffen. Der wichtigste Wachstumstreiber ist die Leistungselektronik mit den Bereichen Galliumnitrid (GaN) und Siliziumkarbid SiC), deren Nachfrage sich im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht hat und knapp 45% des Auftragseingangs ausmacht. Daneben sorgte die weiterhin starke Nachfrage aus den Bereichen der Datenkommunikation und der LED-Displays für volle Auftragsbücher. Getrieben von der positiven Auftragsentwicklung erhöhte sich der Auftragsbestand um 42% auf 214,6 Mio. EUR.

Die Umsatzerlöse stiegen um 59% auf 429,0 Mio. EUR. Treiber dafür sind die globalen Megatrends Nachhaltigkeit, Elektrifizierung und Digitalisierung. Dabei machten Anlagen im Bereich der Leistungselektronik (GaN und SiC) mit 38% den größten Anteil aus, gefolgt von der Optoelektronik mit 37% und LEDs mit 23% der Anlagenumsätze. Das entspricht einer Verdoppelung des Umsatzes mit Anlagen für die Leistungselektronik im Vergleich zum Vorjahr. Auch der Bereich Optoelektronik (Datenübertragung, 3D Sensorik und Solar) verzeichnete mit einer Steigerung um 87% ein starkes Wachstum.

Das EBIT stieg um 184% auf 99,0 Mio. EUR, der Jahresüberschuss wuchs um 175% auf 94,8 Mio. EUR. Die EBIT-Marge beläuft sich auf 23% (Vorjahr: 13%).

Für das Geschäftsjahr 2022 erwartet der Vorstand zweistelliges Wachstum in Auftragseingang und Umsatz. So soll der Auftragseingang zwischen 520 Mio. bis 580 Mio. EUR liegen, der Umsatz wird auf 450 Mio. bis 500 Mio. EUR prognostiziert. Die EBIT-Marge wird auf 21% bis 23% taxiert.

CEO Dr. Felix Grawert: „Nach dem starken Wachstum im Jahr 2021 blicken wir auch im laufenden Geschäftsjahr auf zweistelliges Wachstum. In unseren Kernmärkten verzeichnen wir weiterhin eine wachsende Nachfrage, die von den Megatrends wie Nachhaltigkeit, Elektrifizierung sowie Digitalisierung getrieben wird. Mit unseren nachhaltigen Spitzentechnologien bedienen wir die rasant wachsenden Märkte von heute und von morgen.

Jahres-Chart:

Quelle: www.finanzen.net

AIXTRON ist ein Anbieter von Depositionsanlagen für die Halbleiterindustrie. Das Unternehmen wurde 1983 gegründet und hat seinen Sitz in Herzogenrath bei Aachen. Die Technologielösungen werden weltweit zur Herstellung von leistungsstarken Bauelementen für elektronische und optoelektronische Anwendungen auf Basis von Verbindungshalbleitermaterialien genutzt. Diese Bauelemente werden in einer Vielzahl innovativer Anwendungen, Technologien und Industrien eingesetzt. Dazu gehören beispielsweise Laser-, LED-, und Displaytechnologien, Datenübertragung, SiC- und GaN-Energiemanagement und -umwandlung, Kommunikation, Signal- und Lichttechnik sowie viele weitere anspruchsvolle High-Tech-Anwendungen. Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 1,82 Mrd. EUR.

Die Aixtron SE steigt in den MDax auf – Goingpublic.de

Titelfoto: @AIXTRON