Die FCR Immobilien AG (www.fcr-immobilien.de) hat im Jahr 2021 eine sehr erfolgreiche Geschäftsentwicklung verzeichnet. Nach vorläufigen IFRS-Zahlen ist das EBT um 30% auf rd. 14,9 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Damit hat FCR Immobilien die Prognose beim EBT von 14,0 Mio. EUR übertroffen. Die Funds from Operations (FFO) erhöhten sich signifikant um 42% auf rd. 7,1 Mio. EUR, hier ist FCR von einem leicht höheren Wert ausgegangen.

Der Immobilienbestand ist 2021 inklusive der vertraglich erworbenen, aber bilanziell noch nicht übergegangenen Objekte auf über 400 Mio. EUR gestiegen. Damit hat FCR Immobilien einen neuen Meilenstein in der Unternehmensentwicklung erreicht. Zudem konnten im Berichtszeitraum die Portfoliokennzahlen deutlich verbessert werden. So sank der Leerstand zum Jahresende 2021 auf 7,1%, nach 9,7% ein Jahr zuvor. Die gewichtete Restlaufzeit der Mietverträge, WAULT, konnte auf 5,4 Jahre, nach zuvor 5,1 Jahre verbessert werden.

Durch die Kombination der klassischen, wertstabilen und profitablen Immobilienanlage mit der innovativen eigenen Software bietet FCR Immobilien ein Plus bei der Immobilienbewirtschaftung. Da bereits andere Unternehmen aus der Branche auf die FCR-Lösung aufmerksam geworden sind, ergibt sich hier Potenzial für zusätzliche Geschäftsmöglichkeiten in der Zukunft.

Nach dem guten Geschäftsverlauf 2021 geht das Unternehmen auch für das laufende Jahr von einer Fortsetzung des Wachstums und der profitablen Entwicklung aus. Die sich im Markt unverändert bietenden attraktiven Einkaufsmöglichkeiten sollen für den weiteren Ausbau des Immobilienbestands genutzt werden.

Falk Raudies, Gründer und Vorstand:Mit der Geschäftsentwicklung 2021 bin ich sehr zufrieden. Unsere starke Ausrichtung auf Bestandsobjekte mit Nahversorgungsfunktion in Deutschland weist einmal mehr eine nachhaltige Entwicklung auf, mit der wir auch für die Zukunft sehr gut aufgestellt sind. Wir wollen auch 2022 unseren profitablen Wachstumskurs weiter fortsetzen und unseren Immobilienbestand deutlich ausbauen.“

Interview mit Falk Raudies:

FCR Immobilien: „Wir haben noch einige Pfeile im Köcher!“ – (goingpublic.de)

Jahres-Chart:

Quelle: www.finanzen.net

Die dynamisch wachsende FCR Immobilien AG ist ein auf Einkaufs- und Fachmarktzentren in Deutschland spezialisierter Bestandshalter. Im Fokus stehen Objekte an aussichtsreichen Sekundärstandorten, die durch ihre Lage überdurchschnittliche Renditepotenziale bieten. FCR investiert bei sich bietenden Gelegenheiten auch in die Assetklassen Büro, Wohnen und Logistik.

Derzeit besteht das Portfolio der FCR Immobilien AG aus insgesamt rd. 100 Objekten, die annualisierte Ist-Netto-Miete aus dem Bestandsportfolio beläuft sich auf über 29 Mio. EUR. Zu den Mietern gehören bekannte Marken wie EDEKA, Netto, ROSSMANN, OBI, REWE und NORMA. Die FCR-Aktie notiert im m:access an der Börse München und ist im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet und wird u. a. auf Xetra gehandelt. Aktuelle Marktkapitalisierung: 160 Mio. EUR.

Titelfoto: @FCR Immobilien