Nach Erweiterungen in Dänemark und China wird das Unternehmen nun auch in Großbritannien aktiv. Für bis zu 37 Mio.  EUR  übernimmt EuroEyes die London Vision Clinic (LoVC), einen Anbieter für refraktive Laserchirurgie in London. EuroEyes hatte im Oktober 2019 seinen Börsengang an der Börse Hongkong hingelegt, da das Unternehmen sich zuvorderst auf den chinesischen Markt konzentriert hatte.

EuroEyes legt erfolgreichen Börsengang in Hong Kong hin – (goingpublic.de)

Das 2001 gegründete EuroEyes (www.euroeyes.de) mit Hauptsitz in Hamburg ist führend im Bereich der refraktiven Chirurgie und deckt das gesamte Leistungsspektrum aller
Augenoperationen ab. Die Schwerpunkte liegen dabei auf Augenlaserbehandlungen und Linsenoperationen

EuroEyes vergrößert damit gleichzeitig sein medizinisches Advisory Bord. Der LoVC-Gründer und Pionier auf dem Gebiet der Laserchirurgie Prof. Dan Zoltan Reinstein wird sein Fachwissen ab sofort auch für die medizinische Fortbildung der EuroEyes-Mitarbeiter einsetzen und technologische Innovationen weiter vorantreiben.

Zusätzlich erweitert die Klinikgruppe, die damit weltweit über 29 Standorte verfügt, mit der Übernahme ihre Methodenkompetenz. So profitieren künftig Patienten, die an Alterssichtigkeit bereits ab 40 Jahren leiden,  unter anderem von Prof. Reinsteins PRESBYOND Laser Blended Vision-Verfahren.

„Wir sind davon überzeugt, dass EuroEyes durch diese Übernahme in der Lage sein wird, den Londoner High-End-Markt für refraktive Operationen schnell zu erschließen, Synergieeffekte für unser gesamtes Netzwerk zu schaffen, das langfristige Wachstum der Gruppe zu unterstützen und unseren Status als Marktführer zu stärken“, so EuroEyes-CEO Dr. Jørn Slot Jørgensen.